Regionalität

RegionalitätNeben der Saisonalität ist die Regionalität unumstößlicher Eckpfeiler in der Philosophie der Tiroler Wirtshauskultur. Regionale Kreisläufe stärken und Partnerschaften zwischen den Wirtsleuten und heimischen Unternehmen bzw. Landwirten stärken und die Wertschöpfung im Land Tirol zu halten - das ist gelebte Regionalität. 

Gelebtes Beispiel für Zusammenarbeit Landwirtschaft Tourismus - Der Isserwirt & der Tuschnhof von Familie Seeber: "Die Kooperation mit unserem Milchbauern gibt’s schon ewig“, schmunzelt Theresia Raitmayr – denn schließlich ist sie auf dem von ihrem Bruder geführten Tuschnhof der Fam. Seeber aufgewachsen. So weiß Theresia, die mit ihrem Mann Hansjörg und Unterstützung der Kinder den legendären Isserwirt in Lans betreibt, ganz genau, wo die naturbelassene Milch herkommt. „Wir haben uns bewusst auf Milchproduktion und Joghurt spezialisiert. Lieber weniger und das dafür bestens“, so das Motto von Martin Seeber, der den elterlichen Hof übernehmen wird. Er ist Landwirt aus Leidenschaft und teilt die Begeisterung für den Beruf mit Cousin Andreas Raitmayr, der die Tradition des Isserwirt als 16. Generation fortführt. „Die Gäste schätzen, dass bei uns noch klassisch gekocht wird. Dafür nimmt man sich Zeit und die besten Produkte“, so der Wirt. Wie eben das Joghurt vom Tuschnhof, das u. a. zu herrlichem hausgemachtem Eis verarbeitet wird."



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

64

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

26=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

713

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns