Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Hotel Gasthof Handl // Schönberg vom 10.02.2018

Familienbetrieb mit Weitsicht und Tradition

Der Faschingssamstag war ein etwas unglücklich gewählter Tag für meinen jährlichen Besuch im Zuge der Tiroler Wirtshauskultur bei der Familie Steixner im Gasthof Handl. Heute war nämlich die gesamte Familie im Dauereinsatz. Die Tochter war an der Rezeption beschäftigt, Chefin Agnes im Service und Zimmer, Hannes und der Chef in der Küche – jeder musste in der Lage sein, alles ein wenig zu beherrschen und sich gegenseitig zu vertreten. An diesen speziellen Samstagen im Winter findet immer der totale Gästewechsel statt, das Haus wird leer und innerhalb von 8 Stunden ist alles wieder voll muss dazu noch perfekt sein.

Ich traf vor 18:00 Uhr ein, um im Abendservice nicht noch unnötigen Aufwand zu erzeugen. So konnten wir das Gespräch schon im Vorhinein führen. Die Motivation der gesamten Familie samt Mitarbeiter war ansteckend und mit Begeisterung erfüllt. Mit Fortlauf der Zeit kamen immer mehr Gäste und das Restaurant füllte sich langsam, trotzdem kam keine Hektik auf. Alles verlief ruhig, freundlich und professionell durch den schönen Abend.

Hannes kredenzte mir seine flaumigen Spinatnocken, mit einem Koster der verschiedenen hausgemachten Schlutzkrapfen. Wie immer überzeugte die Küchenleistung mit Regionalität, Qualität und Geschmack. Die feingeschnittenen sonnengetrockneten Tomaten gaben den Nocken einen richtigen Pep. Das Zimteis-Parfait, welches die Chefin Agnes mir zum Probieren servierte, war auch von hervorragender Konsistenz und wurde liebevoll angerichtet. Dazu gab es einen starken Espresso und einen hausgemachten Kaffeelikör.

Trotz großen Andranges fand Anes und auch Hannes Zeit, sich mit mir zu unterhalten. Es ist ein Privileg für mich die leidenschaftlichen Wirtsleute zu betreuen und ihnen mit Stolz das Qualitätssiegel der Tiroler Wirtshauskultur zu überreichen. Die Steixners sind ein Paradebetrieb in unserem Verein sowie seit der Gründung ein stolzes Mitglied.

Schönberg, am 10.02.2018

Johann Pichler

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 172 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok