Besuchsbericht Gourmetwirtshaus Tiroler Hof // Kufstein vom 11.07.2019

Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl…. dort kannst du kreative Perlen treffen mit einem Zeitgeist, der bereits in der Zukunft angekommen ist…
Überraschung, es war der erste Tag an dem die Türen des neuen interessanten Projektes „VIKTORIAS HOME“ geöffnet wurden. Im Eingangsbereich des Gourmetwirtshauses stand sie weit offen, und strahlte blitz-blank die neue Genusswerkstatt der jungen Kochperle Viktoria. Überaus herzlich wurden wir von Viktoria und ihrem ebenso jungen Küchenteam begrüßt. Meine Begleitung war Johann Pichler, auch Berater der Tiroler Wirtshauskultur, und seine liebe Frau Josie.
Herr und Frau Fahringer, die Eltern von Viktoria, zu Recht sehr stolze und authentische Gastgeber, empfingen uns in der schönen Gaststube. Die Tische waren wunderschön und passend zum Ambiente dieses Lokals gedeckt.
Die Speisekarte ist edel, übersichtlich und interessant gestaltet und unterteilt sich in die WIRTSHAUS.KÜCHE und KREATIV.KÜCHE – da gibt’s für jeden Geschmack etwas Besonderes. Als Frau Fahringer Christa uns einen liebevoll angerichteten Gruß aus der Küche servierte, ahnten wir schon was uns hier erwartete. Christa versteht es übrigens sehr gut, ihr fachliches Wissen über Getränke/Weine, passend vom Aperitif zur Weinbegleitung für das feine Essen, bis hin zum Dessertwein und Schnaps - zu empfehlen.
Johann war gespannt auf die Vorspeise der „CREMIGEN ESSZENZ vom STRILLINGER KOHLRABI“. Eine Augenweide, wie diese Vorspeise präsentiert wurde. In einer hellblauen, ovalen Schale war eine zarte Rolle von Kohlrabi auf Weißweinschaum, Gartenkräutern, Radieschen und Sesam-Chips apart in einem Kännchen, die cremige Essenz des Kohlrabi, serviert auf einem dekorativen Tablett. Auch geschmacklich eine Kunst, denn der Kohlrabi hat einen intensiven Eigengeschmack.
Als Hauptspeise bestellte Johann „NUDELTASCHERL HANDGEMACHT“. Gefüllt waren die Tascherl mit einer Mascarpone-Karotten Füllung, belegt mit Black Tiger Garnelen, Wahlnüssen, und frischem Parmesan, fein garniert mit zarten, gegrillten gelben Rüben, serviert auf einer extravaganten Platte in hellblau, im Meeresrauschen – auch geschmacklich ein Gedicht.
Josie wählte den „LACHS IN DER KRÄUTERKRUSTE“ auf Melonenschaum und Gerste, an zarten Scheiben von Schmorgurke, garniert mit Blütenblättern, serviert auf einer weißen in sich gemusterten Platte – geschmacklich wohl nicht zu übertreffen.
Meine Entscheidung fiel auf die „GEFÜLLTE OFENAUBERGINE“ wiederum so kreativ gestaltet auf gegrillten Gemüsestreifen. Die Aubergine war gefüllt mit Couscous im Ratatouille oben drauf hausgemachte Zucchini-Spaghetti, garniert mit einem Aubergine-Chip und frischen Gartenkräutern – optisch und geschmacklich sensationell. All das frische Gemüse aus dem eigenen Garten, das ist für mich kreative Bodenständigkeit in Höchstform.
Besonders kreativ und innovativ ist auch die „SÜSSE KÜCHE“ der diplomierten Pâtissière Victoria. Wir teilten uns „ZWEIERLEI MARILLE EISIG GESCHMORT“ mit einem Topfen Souflé und Minze und „SCHWARZES SESAMEIS“ mit Maiwipferlhonig, und Ribisl-Cassis, alles selbst kreiert - ein einzigartig süßer Traum.
Der erste Abend war geschafft, Viktoria und ihre Eltern nahmen sich noch viel Zeit für ein Gespräch mit uns, viel Interessantes erfuhren wir über die Geschichte. Die Symbiose dieser Wirtshausfamilie macht es aus, dass Viktorias Home nun zu einer einzigartigen Perle von Kufstein geworden ist. Vater Fritz, selbst Hauben-koch unterstützt jetzt seine Frau im Service. Christa ist zudem eine leidenschaftliche Gärtnerin. Sämtliches frische Gemüse, Salate, Kräuter und Früchte werden im nahegelegenen Garten gezogen, geerntet, liebevoll und nachhaltig in der Kreativwerkstatt verarbeitet. Genauso die ausgewählten regionalen Produkte werden für die Gäste zu einem unvergesslichen, kulinarischen Erlebnis gereicht. Elisabeth, die Schwester von Victoria, ist die gute Seele des Betriebes im Hintergrund. Sie sorgt für beste Belegung und professionelle Abwicklung.
Ich bedankte mich für die ausgesprochen gute Gastfreundschaft und überreichte mit großer Freude das Qualitätssiegel der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2019. Viel Freude, Glück und Erfolg für die neu-kreierten Aufgaben. 11.Juli 2019
Maria Groder

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 132 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Angerer Alm

St. Johann in Tirol
Hotel-Gasthof Bräu

Zell im Zillertal

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen