Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Schloss Mitterhart // Vomp vom 09.06.2017

Ein herrlicher Sommertag führt mich heute nach Vomp ins Schloss Mitterhart der Familie Mair. Es ist noch Vormittag, als ich die Gaststube betrete. Der Schlossherr, Andreas Mair empfängt mich herzlich. Da ich mich zur jährlichen Überprüfung der Agrar Marketing Austria angemeldet hatte, widmen wir uns zuerst der Arbeit. Die Unterlagen waren bestens vorbereitet und beim Gang durch die Lager- und Kühlräume kann ich mich von der Sauberkeit überzeugen. Nach dem bürokratischen Teil, darf ich mich den kulinarischen Genüssen hingeben. Heute kann ich im Rosengarten Platz nehmen. Dies ist einer der schönsten Plätze. Blühende Rosen, der sanft dahin gleitende Inn, die Tische stehen direkt auf dem gepflegten Rasen und der wunderschön angelegte Kinder-Spielplatz lädt Familien zum Verweilen ein.

Ein überaus höflicher Kellner reicht mir die Speisenkarte und gibt auch einige Empfehlungen aus der Küche zum Besten. Ich erbitte mir eine Vorspeisenportion von Bandnudeln in Pfifferling-Rahmsauce und zum Hauptgang frischen Spargel mit Sauce Hollandaise mit Kartoffeln.
Nach kurzer Wartezeit bekomme ich die Vorspeise in einem kunstvoll gestalteten tiefen Teller serviert. Dazu reicht man mir auch einen kleinen grünen Salat und frisch geriebenen Parmesan. Die tolle Optik spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Die Nudeln waren, wie die Italiener treffend sagen „al dente“. Die Pfifferlinge wurden frisch in der Pfanne gebraten, hatten noch Biss und wurden mit einer leichten Rahmsauce miteinander verbunden. Als Garnitur hat die Senior-Chefin zwei gebackene Pfifferlinge und frischen Kerbel auf das Gericht drapiert. Der Blattsalat gab dem Ganzen noch etwas Säure. In Summe ein sehr gutes Sommergericht, das Lust auf mehr macht.
Ganz gespannt war ich auf den Hauptgang. Weißer Spargel mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln klingt vielleicht einfach. Jedoch habe ich schon in scheinbar guten Restaurants kulinarische Tiefschläge erleiden müssen. Der Spargel verkocht, die Sauce aus der Packung usw. Doch hier, wie ich es erwartet hatte.

Der Spargel war auf den Punkt gegart und nicht bitter, die Hollandaise (eine aufgeschlagene Buttersauce) wurde frisch aufgeschlagen und hatte das herrlich schaumige Spiel zwischen feinem Buttergeschmack, Weißwein und Eidotter. Die Kartoffeln vervollständigten das Gericht. So stelle ich mir weißen Spargel mit Sauce Hollandaise vor, Gratulation und Danke Frau Mair!

Der wunderschöne Gastgarten und das warme Wetter animierten mich ein Dessert zu nehmen. Leicht marinierte Erdbeeren mit einer Kugel Vanilleeis runden das herrliche Mittagessen ab. Natürlich darf eine Tasse Kaffee nicht fehlen. Ein sehr guter Abschluss.
Herr Andreas Mair kam dann noch an den Tisch und wir plauderten noch ein wenig über die aktuellen Belange des Vereins der Tiroler Wirtshauskultur. Herr Mair verabschiedet sich herzlich und wünscht mir noch alles Gute.

Gerne habe ich das Qualitätssiegel für 2017 einem würdigen Vertreter der Tiroler Wirtshauskultur überreicht

Freitag, 09.Juni 2017

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 293 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen