Besuchsbericht Gasthof Hubertus // Hippach i. Zillertal vom 16.03.2015

Seit nunmehr 10 Jahren besuche ich die Familie Troppmair in ihrem Gasthof im schönen Zillertal. Immer ist Frau Regina Troppmair selbst anwesend und betreut mit Aufmerksamkeit und Umsicht ihre unzähligen (einheimischen) Gäste. Sie begrüßt mich freundlich und reicht mir die ansprechende und neu gestaltete Karte. In dieser steht wie folgt geschrieben:
Seit 55 Jahren wird in diesem Haus, das unsere Eltern Viktoria und Georg aufgebaut haben, Tiroler Gastlichkeit gelebt. Wir, unsere Mitarbeiter und die Familie Troppmair möchten, dass sich entspannen, Speis und Trank genießen, verweilen und gerne wieder kommen. NOMEN EST OMEN! Am Nebentisch verweilten einige, sehr ältere, einheimische Damen. Ihre Sonderwünsche wurden unverzüglich erfüllt und sie zeigten sich sehr zufrieden. Ich lauschte ihren Gesprächen. Sie diskutierten unter anderem über die gestiegene Lebenserwartung: Früher waren die Leute mit 50 hin, heute werden sie viel älter. Es werden wohl die Tabletten sein! – Meinte eine der Damen. Ich genoss die Bandnudeln mit Gemüse und gebratenen Hühnerbruststreifen dennoch ohne Einschränkung. Diese waren auf einem adretten, großen Suppenteller drapiert und auf den Punkt gegart. Es gab Kohlrabi, Broccoli, Karfiol, Kohlsprossen, Karotten, eine feine Rahmsauce und gut gebratene Hühnerbruststreifen, als Garnitur etwas Kräuselpetersilie. Es war ein wirklich feines Gericht. Rundherum beobachtete ich sehr viele zufriedene Gäste. Die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre sowie das Qualitätssiegel für das Jahr 2015 habe ich Frau Regina Troppmair überreicht.

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1001 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen