Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Landgasthof Klause // Reutte - Ruine Ernberg vom 19.01.2015

Bei meinem letzten Besuch im Sommer 2014 berichtete mir Herr Manfred Walch, dass man ab der Wintersaison in den größeren „Salzstadl“ umsiedeln wird. Dieser befindet sich schräg gegenüber des Gasthof Klause und ist insgesamt eine sehr schöne Lokalität.
Über den beiden Betrieben wurde erst kürzlich die längste Fußgängerbrücke (der Welt) eröffnet. Dies beschert dem Gasthof Klause bzw. dem Salzstadl natürlich einen enormen Zuspruch von zusätzlichen Gästen.

Der sympathische Wirt Manfred berichtete mir, dass in den ersten Wochen der Neueröffnung der Andrang so groß war, dass das Geschäft kaum zu bewältigen war.

Aber der bewährte Küchenchef Herr Bernhard Kadisch hat seine Küche gut im Griff und so durfte ich wie folgt genießen:

Die Kürbis-Ingwer Suppe mit Fruchtspieß war schlichtweg ein Hammer! Das Rumpsteak (obwohl mich der freundliche Servicemitarbeiter nicht nach der „Garung“ gefragt hatte) war perfekt rosa gebraten, das Grillgemüse bestand aus rotem und grünem Paprika, Erbsenschoten und Kirschtomaten. Als Sättigungsbeilage gab es des Weiteren einen Ofenkartoffel mit Sauerrahmdip, eine Sauce Bernaise und als Garnitur ein Thymiansträußchen.

Die Qualität aus der Küche von Bernhard kann mit „ausgezeichnet“ beurteilt werden!

Die sympathische Chefin Christl gesellte sich kurz zu uns und somit war mein Besuch bei den Wirtsleuten wiederum höchst erfreulich.
Die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre sowie das Qualitätssiegel für das Jahr 2015 habe ich Herrn Manfred Walch überreicht.

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1133 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns