Powered by EverLive.net



Erstbesuchsbericht // Landgasthof Klause Reutte vom 26.10.2013

Allgemeines

Bereits vor einigen Monaten erreichte mich die Nachricht, dass die Familie Walch mit dem Gasthof Klause in Reutte an einer Mitgliedschaft beim Verein der Tiroler Wirtshauskultur Interesse zeigt. So machte ich mich am Staatsfeiertag bei herrlichem Herbstwetter auf den Weg, um der Familie meinen „Erstbesuch“ abzustatten. Zur Mittagszeit traf ich im Gasthof ein, in der Klause waren bereits einige Tische gedeckt und weitere von Gästen besetzt. Im Schankbereich nahm ich an einem freien Tisch Platz und beobachtete das geschäftige Treiben.

Service – Ambiente – Tirolnote
Alsbald wurde ich mit der sauber geschriebenen und übersichtlich gestalteten Speisenkarte versorgt. Nach eingehendem Studium des Speisen- und Getränkeangebotes entschied ich mich wie folgt:

Kulinarik

Käspressknödelsuppe. In einer weißen Porzellantasse wurde mir eine heiße, kräftige und von schöner Farbe gekennzeichnete Suppe gereicht. Der Pressknödel war ebenso geschmackvoll wie kompakt. Reichlich fein geschnittener, frischer Schnittlauch rundete diesen sehr guten Speisenauftakt angenehm ab.

Als Hauptgericht erbat ich mir den gekochten Tafelspitz vom heimischen Rind mit Gemüsestreifen und Röstkartoffeln. In einer Porzellan-Suppenmarmite befanden sich zwei Scheiben vom wirklich saftigen und zarten Tafelspitz. Dieses Fleischgericht wurde von einem Könner zubereitet. Dazu gab es wiederum reichlich Suppe und „Julienne“ vom Wurzelgemüse. Die Röstkartoffeln waren tadellos in der Pfanne geschwenkt. Der Kren wurde mit Schlagobers aus der Sprühflasche hergestellt. Als Garnitur gab es ein Blatt vom lollo rosso, eine viertel Spalte von der Cocktailtomate und eine Scheibe (?) von der Orange.

Als süßen Speisenabschluss wählte ich den Schokokuchen mit Rahm, reichlich Schlagsahne, Apfelspalten und Scheiben von der Orange und Schokoladensauce.

Zusammenfassung und Empfehlung

Die Qualität aus der Küche vom Gasthof Klause kann mit sehr gut beurteilt werden. Die Service- und Dienstleistungsqualität verdient dieses Attribut allemal. Die Chefin Christl bemüht sich mit Umsicht und Freundlichkeit um ihre Gäste. Der Service ist flink und aufmerksam.

Mit den Wirtsleuten hatte ich noch ein umfassendes Gespräch. Der sympathische Wirt Manfred und die liebenswürdige Chefin Christl führen ihren Betrieb mit Sorgfalt und Umsicht.

Daher empfehle ich dem Vorstand der Tiroler Wirtshauskultur, den Gasthof Klause in Reutte als Ausflugswirtshaus in den Verein aufzunehmen.


Ernst Schmiedhuber

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1519 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok