Aufnahmebericht // Landgasthof Lederer, Ebbs vom 21.06.2013

Allgemeines

Seit 1931 ist es ein Bauernwirtshaus mit angeschlossener Landwirtschaft. – So steht es im hübsch gestalteten Hausprospekt geschrieben. Im Laufe der Jahrzehnte wurde der Betrieb stets adaptiert und den Erfordernissen der „Jetzt-Zeit“ angepasst. Alle Zimmer wurden vollständig renoviert, kürzlich wurden auch die Toilette-Anlagen auf den neuersten Stand der Technik gebracht.

Insgesamt präsentiert sich das Haus sehr ordentlich. Alles ist tadellos sauber und wohl-arrangiert. Der Gastbetrieb ist wirklich einladend und wird offensichtlich von zahlreichen Gästen aus der Ferne, besonders aber auch von einheimischen Gästen sehr gut besucht.

Service – Ambiente - Tirolnote

Das Ambiente ist zum Wohlfühlen. Besonders gefällt mir die hübsche Tischkultur mit dem schönen Tischgesteck bestehend aus Blumen von der Almwiese und dem Latschenkiefer.

Kulinarik

Nach eingehendem Studium der klassisch gestalteten Speisenkarte wähle ich wie folgt:

Hausgemachte Tomatensuppe mit Weißbrotwürfel und Sahnetupfer. Die Suppe ist wirklich frisch, hat einen sehr guten Geschmack und wirkt offensichtlich durch die Beigabe von ein wenig Zucker mild und nicht zu säuerlich. Die Suppe erfrischt mich an diesem warmen Frühsommertag sehr angenehm.

Als Hauptgericht empfiehlt mir der Chef des Hauses den rosa gebratenen Rehrücken mit Kartoffelkroketten und Apfelrotkraut. Kein „Haubenkoch“ hätte dieses Rückenfilet besser braten können. Es war wirklich perfekt und auf den Punkt gegart, in der Mitte noch leicht rosa aber nicht roh. Das Fleisch war insgesamt von ausgezeichneter Qualität und von einem hervorragenden Geschmack. Dazu gab es die erwähnten Kroketten und das Rotkraut. Als Ergänzung wurde mir noch ein Schälchen mit Preiselbeeren gereicht. Als Garnitur gab es eine Scheibe von der Orange sowie etwas Schlagrahm.

Zusammenfassung und Empfehlung

Die Qualität aus der Küche vom Ledererwirt kann insgesamt mit sehr gut beurteilt werden. Dies trifft auch auf die Service- und Dienstleistungsqualität vom Chef des Hauses zu. Er ist eben ein richtiger Wirt mit einem sehr guten Umgang mit seinen Gästen. Die Chefin des Hauses besuchte ich noch in der Küche, um ihr zu den kulinarischen Leistungen zu gratulieren.

Daher empfehle ich dem Vorstand der Tiroler Wirtshauskultur die Aufnahme vom Landgasthof Ledererwirt in Ebbs als Ausflugswirtshaus in den Verein.


Ernst Schmiedhuber 21. Juni 2013

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1609 mal gelesen!



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

64

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

26=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

713

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns