Besuchsbericht // Hotel Tannenhof, Ischgl vom 02.08.2013

Inntal macht der Hochsommer seinem Namen alle Ehre, das Thermometer „klettert“ auf über 35 °C. Beim Tannenhof in Ischgl hat es höchst angenehme 26 °C. Seit nunmehr etlichen Jahren besuche ich die Familie Zangerl in ihrem inzwischen neu gestaltetem Hotel-Restaurantbetrieb.

Ich habe jährlich die Herkunft der Lebens-Mittel zu überprüfen und somit die Gelegenheit, auch hinter die Kulissen zu schauen. Wie in der Vergangenheit ist alles perfekt arrangiert und die Zubereitung zeigt die Handschrift des Meisters. – Und das ist der Chef des Hauses, Herr Florian Zangerl allemal. Nach getaner Pflicht nehme ich auf der Terrasse Platz. Es ist dies das erste Mal, seitdem ich die Aufgabe des Beraters der Tiroler Wirtshauskultur übernommen habe. – Und das sind nunmehr meh als 7 Jahre interessanter Tätigkeit.

Von der freundlichen und höchst umsichtigen Service-Mitarbeiterin, Frau Karoline (sie stammt aus dem nahegelegenen Ort Kappl) werde ich mit der neu gestalteten Speisenkarte versorgt. Das Angebot ist umfassend und ausgewogen. Nach kurzem Überlegen und auf anraten von Frau Karoline entscheide ich mich wie folgt

„Die 3 Guaten aus Tirol“. Hausgemachte Schlutzkrapfen, Kaspressknödel vom Paznauner Almkäse und Spinatknödel, dazu braune Butter und frisch geriebenem Parmesan. 4 Stück ausgezeichnete Krapfen (sowohl der Teig wie auch die Fülle sind perfekt) befinden sich auf dem Teller. Die beiden, sehr kompakten Spinatknödel munden ausgezeichnet, ebenso der herrliche Pressknödel. Als Garnitur gibt es frische Kräuter vom eigenen Garten wie Salbei, Thymian und Rosmarin und ein frittiertes Sträußchen von Kirschtomaten. Sowohl die Zubereitung wie auch die Anrichteweise verdienen ein: „ausgezeichnet“.

Dies trifft auch auf den gemischten Salat zu. Er besteht aus lollo rosso und bionda, Ruccola, Frühkraut, Karottenrohkost, grüne Bohnen (Fisolen) und Mais mit bunten Paprikawürfeln. Das Dressing ist wirklich schmackhaft.

Zusammengefasst halte ich fest: die Küchenqualität ist ausgezeichnet, die Service- und Dienstleistungsqualität verdient ein – vorbildlich. Frau Karoline unterstützt die Juniorchefin des Hauses, Frau Ramona, welche in wenigen Wochen ihr Baby erwartet.

Der Familie Zangerl wünsche ich einen gesunden Nachwuchst und weiterhin gute Geschäfte. – Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch im Jahr 2014.


Freitag, 2. August 2013 Ernst Schmiedhuber

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1419 mal gelesen!



117

Mitgliedsbetriebe

94

mit Beherbergung

62

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

24=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

693

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns