Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Hotel Persal, Finkenbeg vom 29.07.2009

Allgemeines

Die umfangreichen Umbaumaßnahmen sind abgeschlossen, der Landgasthof erblüht im neuen Glanz. Die Fassade, der Eingangsbereich sowie die Stuben präsentieren sich in allerbestem Zustand. Das nachhaltige Wirt-schaften der Familie Fankhauser ist allseits erkennbar. Die Ordnung und Sauberkeit ist vorbildlich, die Hygiene auf den Toilette Anlagen ist tadellos.

Service – Ambiente - Tirolnote

Frau Uschi Fankhauser betreut ihre Gäste selbst und mit großer Umsicht. Das Ambiente in den Stuben ist ausgezeichnet, die Tischkultur ohne Tadel. Die Speisenkarte ist sehr hübsch gestaltet, ordentlich geschrieben und verfügt über ein ausreichendes Angebot. Es gibt. Zwei Gerichte von „Genussvoll Starten“, vier „Suppenvergnügen“, vier „knackige Salatkreationen“, drei Gerichte mit dem Titel: „Nudeln und Co.“, fünf Speisen aus der Tiroler Küche, vier „Einfach genießen“, drei Gerichte vom Wild, zwei vom Fisch, sieben Süßspeisen, zehn Jausengerichte sowie eine Nachmittagskarte. Diese wird in der Zeit von 14 – 17 Uhr angeboten und verfügt über sechs Speisen. Auf die Region wird Bezug genommen.

Kulinarik

Ich wähle die Zillertaler Graukassuppe. Es handelt sich um eine Spezialität des Tales, mit Schwarzbrotwürfel. In einem schönen, weißen Porzellanteller bekomme ich eine rahmig-cremige Käsesuppe mit herrlichem Geschmack und reichlich Rahm versehen, die Konsistenz ist ausgezeichnet. Geröstete Brotwürfel sowie frischer Schnittlauch runden diese exzellente Suppe angenehm ab.
Als Hauptgericht erbitte ich mir das Wildragout von Hirsch und Reh mit Wurzelgemüse, dazu Butterspätzle und Preiselbeer Orange. In einer Eisenpfanne wird mir ein ausgezeichnetes Ragout gereicht. Die Pfanne wird auf einem „Holzgestell“ serviert und ein Fleischteller wird extra angeboten. Das Fleisch ist zart und saftig zugleich, die Rotweinsauce von sehr gutem Geschmack und tadelloser Konsistenz. Feine Gemüsewürfel sind der Sauce beigegeben. Ein Orangenkörbchen ist mit Preiselbeer-Kompott gefüllt und mit einem Petersilien- und Rosmarinsträußchen garniert. Die Butterspätzle werden extra gereicht und sind fachlich korrekt zubereitet.

Die Küche im Landgasthof Persal kann inzwischen mit sehr gut beurteilt werden. Die fachliche Kompetenz der Gastgeberin Frau Uschi Fankhauser ist ausgezeichnet, der Umgang mit ihren (einheimischen) Gästen ist vorbildlich.
Zusammenfassung und Anregungen

Mit der Chefin des Hauses hatte ich noch ein umfassendes und freundliches (Fach) Gespräch.

Besonders gut hat mir gefallen:
• Die tadellose Qualität aus Küche und vom Service
• Das solide Preis/Leistungsverhältnis
• Die allgemeine Ordnung, Sauberkeit und die Hygiene
• Der freundschaftliche Umgang mit den Gästen aus nah und fern

Wünschen würde ich mir:
• Eine der Lage und dem Stil des Hauses entsprechende Hintergrundmusik

Der Wirtin habe ich das Gütesiegel der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2009 gerne und direkt überreicht. Am AMA Herkunfts-Sicherungssystem wird teilgenommen.


Ernst Schmiedhuber
29. Juli 2009

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2177 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen