Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Schrofen-Hütte // Jungholz vom 20.01.2019

Traditionelles, hartes, aber schönes Landleben

Einer meiner ersten Besuche jedes Jahr ist immer die Schrofenhütte in Jungholz, da ich dadurch die Chance nutzen kann, durch ein verschneites Lechtal zu fahren. Rechts abbiegen heißt es dann in Weißenbach, in das noch viel schönere Tannheimertal, mit den wirklich tiefverschneiten Hängen und Bergen. Die Fahrt führt aber noch weiter über das Oberloch, wieder zurück nach Österreich in die Enklave Jungholz. Auch hier gab es Unmengen von Schnee in diesem Jahr und somit locken die traumhaften Bedingungen und der in der Sonne glitzernde Schnee zu vielen Aktivitäten im Freien. Genau hier an einem der schönsten Plätzchen, etwas oberhalb neben der Skipiste, steht die berühmte Schrofenhütte.

Der Gasthof strahlt schon von außen eine gewisse Behaglichkeit, Wärme und besonders Tradition aus. Innen braucht man etwas Geduld, um einen der schönsten Plätze am Kachelofen zu ergattern. Aber alle Plätze in den gemütlichen Gaststuben haben dieses spezielle Tiroler Flair. Die gepflegten, mit Holz getäfelten Stuben mit den vielen typischen Tiroler Details und den kreativen Dekorationen sind wohl die Handschrift der freundlichen und charmanten Wirtin Regina. Sie ist immer an der Front und hat alles unter Kontrolle. Auch diesmal begrüßte sie mich auf das Herzlichste. Alsbald kam auch der Chef des Hauses Herr Müller zu meinem Tisch.

Zum Essen wurde mir ein Codon Bleu mit Röstkartoffel empfohlen. Hans-Peter und ich unterhielten uns prächtig, von A wie Ausbildung bis zu Z wie Zukunft der Banken im Dorf. Jedenfalls braucht sich die Familie Müller nicht viel Gedanken über die Zukunft zu machen, denn die gute und freundliche Bewirtung ihrer vielen Gäste und Stammgäste ist in ihrem Fleisch und Blut. Leidenschaft, ständiger Einsatz, Liebe und Erfahrung sind nur einige der ständig begleitenden Tugenden der Wirtsleut‘.

Die Leidenschaft und Liebe eines Kochs erkennt man auf dem Teller und so wurde auch das Cordon Bleu zubereitet. Es wurde in Butterschmalz sogar leicht souffliert herausgebacken (besser geht’s nicht), dazu die sehr fein gerösteten Kartoffel sehr gut abgeschmeckt und mit einem Schälchen mit reichlich Preiselbeeren serviert. Hervorragend!

Vielleicht schaffe ich es einmal im Sommer die Familie Müller zu besuchen. Bis dahin wünsche ich den engagierten Wirtsleuten der Schrofenhütte mitsamt dem fleißigen Team alles Gute und eine tolle Saison.

Jungholz am, 20.01.2019

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 54 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen