Powered by EverLive.net

Kulinarium Alpentraum

20 Jahre Kulinarium Alpentraum
„Gaumenschmeichler & Magenkratzer“

Vorab möchten wir uns für die Einladung zum 20 Jahr-Jubiläum des Culinarium Alpentraums recht herzlich bedanken. Das Culinarium besteht aus 8 Wirten aus der Olympiaregion Seefeld, die sich, ähnlich wie der Verein der Tiroler Wirtshauskultur, vor 20 Jahren zusammengeschlossen haben, um gemeinsam aufzutreten. Sie stehen für regionale, authentische, qualitativ hochwertige Tiroler Küche und für die echte leidenschaftliche Tiroler Gastlichkeit. Jeder Tourist, Arbeiter, Geschäftsmann, Einheimische oder Freund soll spüren, dass hier nur „Wirte mit Leidenschaft“ am Werk sind.

20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld
20 Jahre Kulinarium Alpentraum // 20.10.17 - Triendlsäge Seefeld

Mit prickelndem Schlumberger zu Beginn wurde heute am 20.10.2017 dieses Fest in der Triendlsäge mit viel Kulinarik, edlen Weinen, kaltem Bier, gutem Schnaps und lässiger Musik mit viel Prominenz, Stammgästen und Freunden gefeiert. Im wirklich imposant dekoriertem Zelt vor der Säge gab es eine kulinarische Straße mit verschiedenen Gerichten, die jeder Wirt speziell für heute kreiert hat. Angefangen von der Goldforelle über Burger vom Kräuterschwein, Tartar vom Leutascher Rind, Hirschschinken, Rauchlachsforelle, Wildentenbrust, Kürbissalat, Belugalinsen bis hin zu Kartoffel-Zwiebelkuchen, konnte man alles probieren. Zum Degustieren gab es auch 8 verschiedene Biere, edle Weine und frisch gerösteten Kaffee. Nach dem Kennenlernen und dem ersten kulinarischen Highlight ging es nach dem Glockenschlag in die wildromantische, nostalgische, elegant dekorierte und schön aufgedeckte Säge zu Tisch. Nach der Begrüßung durch Obfrau Andrea Neuner und dem Altmeister des Dorfkrugs kam schon der erste Gang. Auch hier hatte jeder Wirt einen eigenen Gang kreiert. Ich kann mir vorstellen, dass es sicherlich keine leichte Aufgabe war, einen Haufen Wirte auf einen Nenner zu bringen. Dabei ist jeder trotzdem verantwortlich für seine Sache, aber in einem ungewohnten Umfeld und für eine ungewöhnliche Größe, Herausforderung pur. Um es gleich vorweg zu nehmen, alles schmeckte spitze, war schön angerichtet und perfekt gegart. Mit jedem Gang wurde ein Glas Wein sowie ein Bier serviert (wobei das Bier besser zu den Gängen passte). Ein besonderes Highlight waren die Alpenmonkeys mit der Traumstimme von Denis Beiler sowie Franzl’s Melchermuas auf dem Schürholzofen um Mitternacht. Das gut bestückte Käsebrett und die Schnapsverkostung durfte man auch nicht auslassen.

Für mich als Berater der Tiroler Wirtshauskultur ist das Miteinander noch wichtiger als Speis, Trank und Gastfreundschaft. Dass sich Wirte aus einer Region „zusammenraufen“, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen zum Wohle der Gäste und der Einheimischen, beeindruckt mich sehr. Ich bin schon auf das nächste gemeinsame Fest der 8 Wirte mit Herzblut und unermüdlicher Leidenschaft gespannt.

Seefeld, am 20.10.2017
Johann Pichler


KENNEN SIE UNS SCHON?



Gasthof Sankt Adolari

St. Ulrich am Pillersee
Gasthof Hotel Handl

Schönberg i. S.
Angerer Alm

St. Johann in Tirol

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns