Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Goldener Adler // Innsbruck vom 26.10.2016

Tradition, Denkmalschutz, und Gastfreundschaft
wird hier gelebt und gewahrt

Ich nahm den Nationalfeiertag am 26. Oktober zum Anlass, um mit meiner lieben Frau im historischem Gasthof zum Goldenen Adler einen genussvollen Abend zu genießen. Der Gasthof zum Goldenen Adler ist ein wirklich sehenswertes Restaurant und befindet sich in einem geschichtsträchtigem Gebäude, durchzogen mit denkmalgeschütztem Gemäuer mitten in der Innsbrucker Altstadt. Es fühlt sich ein wenig wie ein Museum an. Man kommt aus dem Staunen nicht so schnell heraus. Man könnte stundenlang die Gemälde sowie die alten Utensilien bewundern. Am imposantesten ist jedoch das dicke Mauerwerk mit den vielen Bögen und Gewölben, altertümlichen Getäfel und Accessoires.

Wir wurden sofort vom immer anwesenden Chef Herrn Josef Hackl freundlich begrüßt. Ein charmanter Servicemitarbeiter begleitete uns zu einem wunderschön gedecktem Tisch, von dem wir die Fußgängerzone als auch das gesamte fein säuberlich und äußert liebevoll dekorierte Restaurant beobachten konnten. Bei der Überreichung der Speisekarte wurde die Empfehlung der gerade begonnenen Ganslwochen mündlich angebracht. Die gut übersichtliche Speisekarte ist in vier Sprachen übersetzt um es den vielen internationalen Touristen und dem Servicepersonal leichter zu machen, sich zurecht zu finden. In der schönen Innsbrucker Altstadt ist logischerweise alles auf dem Städtetourismus aufgebaut.

Da Herr Hackl mit Herz und Seele im Tiroler Tourismus und in der Wirtschaftskammer übermäßig engagiert ist, sind natürlich auch ein sehr großer Teil an Innsbrucker Stammgästen in diesem einzigartigen Ambiente zu finden. Wir sahen, dass viele dieser Gäste die mündliche Empfehlung des professionellen Servicepersonals annehmen, daher schloss ich mich dieser Wahl an.

Kulinarisches
Ein leckerer gemischter Salat und eine klassische Frittatensuppe machten den Anfang. Beide Speisen sind in Geschmack und Qualität mit einem unterstrichenem „Sehr gut“ zu beurteilen. Kräftiger Geschmack, schöne Farbe und reichlich hausgemachte Frittaten mit frischem Schnittlauch führten klar zu diesem Urteil.






Als Hauptspeise wurde meiner Frau ein Lammhüfterl mit feinem Gemüse und Rosmarinkartoffeln serviert, und ich bekam ein feines Ganserl mit Rotkraut und Schupfnudeln als Beilage. Alles war
geschmacklich hervorragend und äußert liebevoll auf den Tellern angerichtet. Lediglich die Temperatur hätte etwas höher anfallen können.
Das anschließende Gespräch mit Herrn Hackl ist wie immer sehr interessant und ermutigend, neue Wege und Akzente im Tiroler Tourismus zu setzen.

Fazit
Beim Besuch der Innsbrucker Altstadt ist es schon fast ein Muss, den Goldenen Adler samt der Restauration zu besuchen.

Johann Pichler, 26.10.2016

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 89 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen