Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Islitzer // Prägraten vom 17.01.2018

Es schneit in Prägraten, als ich dort im Gasthof Islitzer von Herrn Bernhard Berger eintreffe. Tief verschneite Hänge und Wälder machen Lust auf Mehr. Ich betrete den Gasthof und werde von einer freundlichen Kellnerin empfangen. Sie geleitet mich an einen freien Platz in der Gaststube und reicht mir die Speisenkarte. Diese ist übersichtlich gestaltet und birgt einige Tiroler Schmankerln. Auch Wildgerichte finden sich. Herr Berger ist selbst Jäger und versorgt sich selbst mit Wild, das es aber auch von umliegenden Jägern bezieht. Ich entscheide mich heute aber für eine Frittaten-Suppe und einem Tiroler Gröstel mit Krautsalat.

Nach kurzer Wartezeit wird die Suppe serviert. Reichlich dünn geschnittene Frittaten schwimmen in einer Rindssuppe. Der Klassiker mundet bestens, die Frittaten sind natürlich hausgemacht und flaumig. Auch die Suppe verdient den Namen, sie schmeckte nach Fleisch, Knochen und Gemüse. In Summe ein wunderbarer Einstieg.

Das Gröstel wird auf einem Teller serviert. Optisch sehr ansprechend, die Kartoffeln goldgelb. Der Speck, Schweinebraten, Selchfleisch und die Zwiebeln wurden dünn geschnitten und sorgfältig mitgebraten. Mir persönlich gefällt es sehr gut, wenn die Zutaten dünn geschnitten werden. Es schmeckt einfach besser. So ist es auch mit diesem Gröstel. Toll abgeschmeckt, es brauchte kein Salz mehr. Das Ei wurde beidseitig gebraten und der Krautsalat wurde gut mit Kümmel, Essig und Öl angemacht. Ein rundum gelungenes Tiroler Gröstel.

Bei meinem Rundgang durch das Haus, ist mir auch der Stammbaum aufgefallen. Dieser reicht bis in das Jahr 1680 zurück. Das ist sehr beeindruckend. Beeindruckend ist auch die Sauberkeit im Haus und der Tiroler Flair der einzelnen Stuben.

Herr Berger gesellt sich nun zu mir an den Tisch. Die Begrüßung ist herzlich und wir sprechen über die Herausforderungen der Gastronomie und die laufende Wintersaison. Herr Berger ist ein engagierter mit viel Herzblut wirkender Wirt.
Das ist Tiroler Wirtshauskultur, die mit viel Mühe hoch gehalten wird. Ich kann den Gasthof Islitzer nur wärmstens empfehlen.

Ich bedanke mich bei Herrn Bernhard Berger für die Gastfreundschaft, überreiche gerne das Qualitätssiegel für das Jahr 2018 und wünsche weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.



Mittwoch, 17.Jänner 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 105 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok