Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Vital Landhotel Pfleger // Anras vom 22.09.2017

Ein sonniger Herbsttag neigt sich dem Ende zu, als ich zum Vital Landhotel Pfleger der Familie Mascher die Pustertaler Höhenstrasse hinauf fahre. Ein tolles Panorama, mit Bergen ringsum und mitten drin in der unberührten Natur das Landhotel Pfleger. Augenscheinlich ist das Haus gut gebucht. Einige Autos und auch ein Bus stehen auf dem Parkplatz. Von außen macht das Haus einen sauberen und gepflegten Eindruck. Das setzt sich im Inneren fort. Ein wohltuender Kräuter-Duft schwebt durch das ganze Haus. An der Rezeption treffe ich auch den Hausherren, Rudolf Mascher. Die Begrüßung ist herzlich und auch das anschließende kurze Gespräch verlief erfreulich.

Im Speisesaal darf ich dann Platz nehmen. Einige Hotelgäste und a la carte Gäste genießen schon augenscheinlich die gute Küche. Ich kann von meinem Platz aus hören, wie die Gäste das Essen loben. Das sind schon mal gute Aussichten auf meinen Abend im Landhotel Pfleger.

Eine nette Kellnerin, ihr Name ist Jennie, reicht mir die Speisenkarte und fragt nach meinem Getränkewunsch. Beim studieren der Karte fallen mir einige tolle Details auf. Zum einen ist in jeder Karte eine Leselupe angebracht. Gäste, die ihre Brille zu Hause vergessen haben, werden dieses Service schätzen.
Auch werden die kulinarischen Wünsche der Gäste mit einem Überraschungsmenü gerne angenommen. Die Karte ist auch mit Osttiroler Köstlichkeiten aus der Region versehen. Mir gefällt, dass sie nicht überladen ist und für jeden Geschmack und Wünsche Rechnung getragen wird. In der Küche werkt der Sohn Thomas und zaubert die Köstlichkeiten auf die Teller.

Natürlich entscheide ich mich für ein traditionelles Gericht. Zum Hauptgang wähle ich ein Kalbsbackerl mit Schmorgemüse und Schupfnudeln, auch als Fingernudeln bekannt. Zur Vorspeise gönne ich mir eine Schaumsuppe von Ruccola und Frischkäse. Zum Hauptgang gönne ich mir heute ein Glas Montanus rot (eine Eigenmarke des Vereins der Tiroler Wirtshauskultur).

Schon nach kurzer Wartezeit wird die Suppe in einem schönen modernen Suppenteller serviert. In der hell gehaltenen Suppe sehe ich frischen Ruccola und darüber fein gehobelten Parmesan. Beim Eintauchen mit dem Löffel habe ich auch eine Teigtasche entdeckt. Diese war mit Frischkäse gefüllt. Das Zusammenspiel mit der sämigen Suppe, dem Ruccola und der gefüllten Teigtasche war harmonisch. Der Geschmack war dezent und ausgewogen. Eine empfehlenswerte Suppe.
Das Kalbsbäckle wird auf einem schönen eckigen weißen Teller serviert. Das Fleisch ist perfekt gegart. Zart, jedoch nicht verkocht und sehr gut im Geschmack. Die hausgemachten Schupfnudeln sind leicht in Butter angebraten und schön flaumig. Ein kleines Einweckglas wurde noch mit etwas Sauce gefüllt und auf den Teller gestellt. Es gab nur einen kleinen Schönheitsfehler. Die Sauce war etwas zu sehr eingekocht. Dadurch war sie etwas zu stark und salzig. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.

An diesem Abend gönnte ich mir wieder einmal ein Dessert. Die Dessertvariation klang interessant. Schokoladen-Mousse, Kürbiskernparfait, Nuss-Soufflee und ein süßes Sauerkraut klangen verlockend. Dazu ein Espresso. Optisch war das Dessert eine Augenweide, auch geschmacklich überzeugend. Das süße Kraut war mit geschnittenen Marillen versetzt und leicht süß. Das war doch mal etwas außerhalb der Norm und empfehlenswert.

Herr Rudolf Mascher gesellte sich nun zu mir. Wir sprachen über die laufende Sommersaison und die Herausforderungen der Gastronomie. Ich bedankte mich für die Gastfreundschaft und wünschte der Familie Mascher weiterhin viel Erfolg. Gerne überreichte ich das Qualitätssiegel für 2017.

Es war ein sehr angenehmer Aufenthalt im Vital Landhotel Pfleger an der Pustertaler Höhenstrasse und ein würdiger Vertreter der Tiroler Wirtshauskultur.


Freitag, 22. September 2017
Christian Schahud

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 432 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen