Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Weißbacher // Wildschönau vom 22.09.2017

An diesem sonnigen Herbsttag besuche ich die Familie Weißbacher im Gasthof Weißbacher in der Wildschönau. Da es noch warm ist, nehme ich auf der gedeckten Terrasse Platz und genieße die Sonne.
Auch dieses Jahr begrüßt mich Kurt, der liebenswürdige Kellner der alten Schule. Er ist überaus höflich und zuvorkommend. Er reicht mir die Speisekarte und fragt nach meinem Getränkewunsch. Die Karte ist übersichtlich gestaltet. Auch Veganer oder Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten. Susanna Weißbacher hat sich für dieses Gebiet einiges einfallen lassen. Als Fleischersatz verarbeitet Susanna Seitan (gewonnen aus Klebeeiweiß von Weizen).

Ich entscheide mich heute für eine Speckknödel Suppe und danach für ein Wirtshausschnitzel, dieses ist mit Graukäse und Speck gefüllt. Nach einer kurzen Wartezeit bekomme ich die Suppe in einem kleinen Suppentöpfchen serviert. Der Knödel ist flaumig, mit viel Speck und Wurst versehen und sehr geschmackvoll. Die kräftige Rindssuppe macht ihrem Namen alle Ehre.

Es geht zügig voran, denn schon serviert mir Kurt das Wirtshausschnitzel. Man sieht, dass das Schnitzel in der Pfanne zubereitet worden ist. Die gereichten Petersilienkartoffeln und die Preiselbeeren vollenden das Gericht. Das Schnitzel ist saftig, die Panade knusprig und die Fülle sehr geschmackvoll. Dazu die herrlichen Petersilienkartoffeln, ein sehr gelungenes Hauptgericht. Kurt überredet mich noch zu einem Dessert. Auf der Tafel habe ich gelesen, dass es heute einen Zwetschgenkuchen gibt. Das gönne ich mir heute mit Schlagsahne und einer Tasse Kaffee. Die Zwetschgen wurden akkurat auf einem vorgebackenen Hefeteig gelegt und dazu gab es Zimtsahne. Eine tolle Idee. Wie ich später von Susanna erfahren habe, war das ein Rezept von der Oma. Das hat man geschmeckt, denn der Teller war ruck zuck leer.

Nun gesellt sich die Hausherrin, Frau Eva Weißbacher zu mir. Die Begrüßung ist wie immer sehr herzlich und überaus freundlich. Wir unterhalten uns über die laufende Sommersaison und über deren Herausforderungen, denn heuer wurde die Liftanlage neu gebaut. Dadurch kamen weniger Wnder-Urlauber in die schöne Wildschönau. Susanna Weißbacher gesellt sich auch zu uns an den Tisch. Wir sprechen ein wenig über die fachlichen Belange, wie der veganen Küche.

Eine überaus engagierte und charmante Familie, die mit viel Herz und Fleiß erfolgreich den Gasthof Weißbacher führt. Ich bedanke mich für die herzliche Aufnahme und überreiche gerne der Familie Weißbacher das Qualitätssiegel für das Jahr 2017 und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Den Gasthof Weißbacher kann ich wärmstens empfehlen und ist ein würdiger Vertreter der Tiroler Wirtshauskultur. Ich freue mich auf den nächsten Besuch.

Freitag, 22.09.2017
Christian Schahud

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 246 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Gasthof Islitzer***

Prägraten am Großvenediger, Osttirol

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok