Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Landgasthof Klause // Reutte - Burgenwelt Ehrenberg vom 27.08.2017

Bindeglied zwischen alten und neuen Kulturen

Seit meinem letzten Besuch, bei welchem ich auch meine Bedenken im Bericht preisgab, hat sich einiges im Salzstadl getan. Die Rezeption nach hinten zu verlagern war eine sehr gute Lösung, denn dadurch herrscht nun im gesamten Essensbereich trotz der überdimensionalen Höhe und Größe ein sehr gemütliches und ruhiges Tiroler Ambiente. Auf Grund der Höhe wirken die schweren Holzbalken unter dem Dach neben der sehr eleganten und zierlichen Tischkultur nicht erdrückend sondern eher heimelig und gemütlich.

Es herrscht ein einzigartiges Flair im Salzstadl, sobald man von netten engagierten Servicefachkräften verwöhnt wird. Bei großer Auswahl an Tiroler Schmankerln und einer reichlich mit Klassikern, Snacks und Desserts bestückten Speisekarte ist mit Sicherheit für jeden Besucher etwas dabei. Es ist auch sehr lobenswert, dass im Salzstadl ausschließlich regionale und heimische Produkte nach den Richtlinien des AMA Gastrosiegels verarbeitet werden.

Es war mir eine Ehre zusammen mit den Visionären Manfred und Armin Walch eine hervorragende Speckknödelsuppe und einen bunten Salatteller zu essen. Zwei frisch gekochte flaumige Knödel mit reichlich Speck in einer kräftigen Fleischsuppe und frischem Schnittlauch war für mich ein ausreichendes Mittagessen. Das Salatbüffet war reichlich mit einer großen Auswahl an frischen Salaten gefüllt. Auch an Essigen und Ölen wird nicht gespart.

Die Quantität sowie Qualität aus dieser kleinen Küche herauszubringen bedarf täglicher Höchstleistungen und logistischer Meisterleistungen.

Vor allem ist es der Familie Walch durch ihren unermüdlichen Einsatz sowie ihr außerordentliches Engagement zu verdanken, dass hier unsere Wirtshauskultur so echt, bodenständig und authentisch wie möglich jedem Besucher der Burgenwelt nahegelegt wird.
Positiv aufgefallen ist mir auch die Sauberkeit und Hygiene, die bei solch großen Menschenmengen natürlich nicht ganz so einfach zu erhalten sind.

Fazit:
Küche, Service, Ambiente, Auswahl, Gastfreundschaft, Sauberkeit und Motivation sind mit einem „Sehr Gut“ zu beurteilen.
Mit diesem Einsatz und Durchhaltevermögen werden die Visionen der Familie Walch wohl bald alle in Erfüllung gehen. Ich wünsch es ihnen jedenfalls von Herzen. Mit Dank überreichte ich ihnen für die tollen Leistungen das Qualitätssiegel 2017 der Tiroler Wirtshauskultur.

Reutte, am 27.08.2017 Johann Pichler

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 175 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns