Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Restaurant Hiasl's Stubn // Serfaus vom 16.08.2017

Tiroler Wirtshauskultur im Tiroler Jugendstil
Diesmal war es ein besonderer Anlass um nach Serfaus in die hiasl’s stubn zu kommen. Die Familie Kirschner hat zur große Eröffnungsfeier geladen. Alle gaben der Familie die Ehre, Freunde, Verwandte, Geschäftspartner, Nachbarn sowie Politik und Kultur.
Das Restaurant wurde einer Generalsanierung unterzogen und entspricht nun dem Tiroler Jugendstil, wie ich es gerne nenne. Es werden alte Materialien mit neuen vermischt, aus Altem macht man Neues, Neues sieht alt aus und alles wird in einem Raum verbaut und verschmilzt so zu einem Gesamtkunstwerk.
Erstaunenswert was die Tischler oder Maler aus der alten Holzdecke hervorgezaubert haben, auch das Design der Stühle ist erwähnenswert. Es ist ein sehr gelungenes, mit einem einmaligen Tiroler Ambiente ausgestattetes gemütliches Restaurant entstanden. Ein Augenmerk wurde auf Heimeligkeit gelegt und so fühlt man sich auf Anhieb sehr wohl. Die professionelle und freundliche Servicemannschaft in ihrem Tiroler Look trägt das Seine dazu bei.
Natürlich steht im Restaurant meist Speis und Trank im Vordergrund, bei so einem Anlass ganz besonders, deshalb hatte Gerald der Junior Chef seinen Freund Joachim Jaud, Gewinner der Kochchallenge „Die jungen Wilden“ aus Mannheim eingeladen, um ihn und seinen erfahrenen Langzeit-Küchenchef Toni Scharmer zu unterstützen.
Diesmal hatte das Menü nicht allzu viel mit der Tiroler Wirtshauskultur zu tun außer, dass sehr viel regionale Produkte verwendet wurden:
Saibling_Sellerie_Blattsalat_Bete_Schwarze Johannisbeere_Rahm_Speck_Lachsforelle_
Knochenmark_Herbstrübe_Zamer Hendl_Tiroler Joghurt-Dill, um nur einige zu nennen.

Ich könnte jetzt jeden einzelnen Gang beschreiben wie zart, g’schmackig, perfekt gegart, harmonisch, interessant, mutig, farblich, optisch usw. alles war, aber das würde zu lange dauern.

Einfach SENSATIONELL!!!

Das ganze Menü war schon sehr außergewöhnlich, dazu passend gab es noch eine außergewöhnlich gute Musik- und Weinbegleitung. Hiermit möchte ich der Familie Kirschner ein herzliches Dankeschön aussprechen, für ihr großes Engagement und die Treue zum Verein der Tiroler Wirtshauskultur. Wir sind stolz, dass in den Tiroler Tourismushochburgen unsere Kultur nicht nur erhalten bleibt, sondern mit neuen Maßstäben in die Zukunft getragen wird.

Echt, authentisch und bodenständig hatte vor 70 Jahren in Serfaus eine andere Bedeutung wie heute, nichtsdestotrotz, Gastfreundschaft, Qualität, Leidenschaft, Herzblut und Fleiß sind bei Familie Kirschner schon seid Generationen ein Standard und eine Selbstverständlichkeit.

Danke, es war großartig!

Johann Pichler Serfaus, am 16.08.2017

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 454 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen