Besuchsbericht Hotel Bierwirt // Innsbruck-Amras vom 22.07.2017

Keiner kommt hier an der Tiroler Wirtshauskultur vorbei...

... denn das Logo ist beim Eingang in den Steinboden eingelegt. Aber auch innen erkennt man sofort, dass hier Gastfreundschaft, Bodenständigkeit und Tiroler Ambiente echt und authentisch sind. Beim Eintreten bemerkte ich schon, dass (heute Samstagnachmittag) hier sehr reges Treiben herrscht. So wie es eben in der Hochsaison sein sollte. Ich nahm auf der überdachten, sehr gepflegten und sauberen Terrasse Platz. Viele Taxis und etliche Biker waren zu sehen, ich vermute der Chef ist ein Harley Davidson Fan.
Bei der Frage, ob ich um diese Zeit etwas essen könne, erklärte mir die junge Dame sehr professionell, dass es nur die Nachmittagskarte gäbe, die sie mir gleich mündlich aufzählte.

Kulinarisches:
Bei einem schwülen Wetter wie heute ist etwas Saures sehr angemessen und kühlend. Tiroler Almgraukäse mit roten Zwiebelringen klang in diesem Moment schon sehr verlockend.
Der Teller war mit viel Liebe angerichtet: es wurden Gurkerln, Silberzwiebel, Kirschtomaten, Pfefferoni, Blattsalat und Schnittlauch zu einem optisch wunderschönen Gesamtgericht zusammengefügt. Dazu gab es auf den extra aufgedeckten Tisch noch einen Aufstrich, einen Brotkorb mit frischem Gebäck, Essig, Öl und eine gute Flasche Kürbiskernöl. Der Geschmack des speckigen Graukäses, den ich sowieso lieber mag, war fantastisch.

Anschließend hatte ich noch ein kurzes Gespräch mit Victoria, der sympathischen Juniorchefin, die während ihre Eltern einen wohlverdienten Kurzurlaub genossen, hier im Hause das Zepter fest in der Hand hatte. Victoria strahlt ein großes Selbstbewusstsein aus, das man natürlich in solchen Dimensionen wie beim berühmten Bierwirt natürlich auch braucht. Ihr Engagement und ihre Herzlichkeit, sowie die Professionalität, die die junge Dame an den Tag legt, ist bewundernswert.

Noch hervorzuheben ist die Sauberkeit und das unnachahmliche Ambiente der schönen Stuben, in denen man mit Sicherheit unvergessliche Stunden bei ausgezeichnetem Essen und tollem Service verbringen kann.

Mit Freude und Stolz überreichte ich der freundlichen und feschen Juniorchefin die Qualitätsmarke für den unermüdlichen Einsatz und für die mit viel Herzblut erbrachten tollen Leistungen.

Innsbruck, 22.07.2017
Johann Pichler

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 125 mal gelesen!



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

64

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

26=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

713

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns