Besuchsbericht Wirtshaus Rimmlstube // Berwang vom 05.02.2017

Sensationelles Hirschgulasch in Rinnen

Griaß di! So begrüßte mich die Chefin Karin Rimml mit einem wärmenden Lächeln, als ich bei der Tür eintrat. Wärme, das konnte ich gut gebrauchen, denn auch dieses Jahr hatte ich kein Glück mit der Sonne, eher musste ich mich wieder mit dem Schnee bei der Nachhause-Fahrt wieder anfreunden. Ich war jedoch im letzten Spätsommer auch schon einmal in der Rimmelstube und wie immer lohnte sich der Besuch bei Karin. Das Herzblut der Gastfreundschaft und Leidenschaft die Karin ausstrahlt spürt jeder Gast und lässt sich gerne in der gemütlichen Gaststube mit Kachelofen und viel hellem Holz vom netten Service(die Tochter hilft auch schon fleißig mit) und der ausgezeichneten Küche verwöhnen.

Nach der Pflicht der Herkunftskontrolle kann man getrost sagen, dieses Wirtshaus arbeitet fast ausschließlich mit Produkten der Region. Wie könnte es auch anders sein, da beide Wirtsleut‘ auch leidenschaftliche Jäger und Bauernsleut‘ sind. Da wäre es fast schon eine Beleidigung, kein Gericht vom Wild zu essen.

Kulinarisches:
In der schönen, sehr anspruchsvollen und mit vielen Tiroler Schmankerln ausgestatteten Speisekarte läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Am liebsten hätte ich alles auf einmal probiert aber ich entschied mich, auf Empfehlung der Chefin für das Hirschgulasch.

Um es simpel auszudrücken: es war einfach unbeschreiblich guat.
Der Geschmack, die Qualität, die Farbe, die Konsistenz, diese Geradlinigkeit und diese Einfachheit, wie es schlussendlich präsentiert wurde, lässt meine kulinarischen Sinne (Herz) einfach höherschlagen. Bodenständigkeit und Authentizität werden hier auf allerhöchstem Niveau in der Küche und im Service dem Gast vermittelt. Gratulation!
Im kleinen Dörflein Rinnen baucht es schon viel Mut, Geduld und einen vernünftigen Hausverstand, vor allem aber Liebe und Ausdauer, um die täglichen Herausforderungen im Wirtshaus zu meistern. Ein Wirtshaus ist ein wichtiges Gefüge in der sozialen Gemeinschaft eines Dorflebens, ein buntes Miteinander und ein kommunikatives Untereinander. Dafür braucht man motivierte Wirtsleute, die im ganzen Gefüge in der Mitte stehen, das macht Freude und gibt viel Kraft für die Zukunft. Genau dafür steht die Tiroler Wirtshauskultur und wir sind richtig stolz auf Wirtsleut‘ wie Karin und Markus mitsamt Familie.

Johann Pichler
05. Februar 2017

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 63 mal gelesen!



117

Mitgliedsbetriebe

94

mit Beherbergung

62

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

24=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

693

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns