Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Alpengasthof Tannen Alm // Stummerberg vom 24.01.2017

Ein herrlicher Wintertag neigt sich zu Ende, als ich im Landgasthof Tannenalm in Stummerberg eintreffe. Ich freue mich, die Familie Kröll wieder zu sehen. Da ich mich zur jährlichen Überprüfung der Agrar Marketing Austria angemeldet habe, widmen wir uns zuerst der Arbeit. Die Unterlagen waren bestens vorbereitet und beim Gang durch die Lager- und Kühlräume kann ich mich von der Sauberkeit überzeugen. Auch zeigt mir der Herr des Hauses die hauseigene Metzgerei, wo in der Räucherkammer hochwertiger Speck reift. Nach getaner Arbeit darf ich mich von der Qualität der Wurstwaren überzeugen.

Heute bekomme ich zur Vorspeise einen Auszug aus seiner Metzgerei. Bauch-und Schinkenspeck, Käsewurst, Polnische und Sulze sind appetitlich auf einem Holzbrett angerichtet. Der Speck ist wunderbar mürbe (nicht so gummig und zäh wie manch anderer) und mild gesalzen, die Käsewurst und die Polnische ausgezeichnet mit einer feinen rauchigen Note. Wie ich später im Gespräch mit Herrn Kröll erfahre, verwendet er für die Fertigung der Käsewurst 30% besten Zillertaler- Heumilch- Emmentaler. Der Geschmack hat das voll und ganz bestätigt. Dazu wurde hausgemachtes Bauernbrot und Butter gereicht. Dazu ein kleines Bier, was will man mehr.

Als Hauptgang erbitte ich mir meine Lieblingsnachspeise, einen Kaiserschmarren mit Preiselbeeren. Ich habe nun Zeit, die Gaststube zu betrachten. Das Gasthaus ist sehr geschmackvoll winterlich dekoriert. Die gesamten Holzarbeiten im Haus hat Herr Kröll in seiner Werkstatt gefertigt. Der ländliche Stil gefällt und lädt zum Verweilen ein. Auch ein offener Kamin wird augenscheinlich öfter verwendet.
Nun wird der Kaiserschmarren auf einem Glasteller serviert. Er mundete vorzüglich, war flaumig und nicht zu süß. Auch Rosinen waren großzügig verwendet worden. Leider war die Portion für mich einfach zu groß. Ich konnte nicht alles aufessen, aber dieser Klassiker ist wärmstens zu empfehlen.

Mit Herr Kröll hatte ich ein langes informatives Gespräch, bei dem sich der Hausherr als umtriebiger, weitsichtiger und engagierter Gastronom und Landwirt präsentiert. Die täglichen Herausforderungen meistert die Familie mit Hingabe und viel Herzblut. Wie ich auch erfahre, steht ein umfassender Umbau an, wo auch wieder die Holzarbeiten in der hauseigenen Werkstatt selbst ausgeführt werden. Sämtliche Wurst- und Fleischwaren (in Summe 12 verschiedene Produkte) werden hier erzeugt. Die vielen Auszeichnungen und Urkunden an der Wand am Eingang belegen die Freudeund Hingabe.

Ich bin von der Familie Kröll wieder einmal beeindruckt. Ich überreiche das Qualitätssiegel für 2017, bedanke mich für die herzliche Gastfreundschaft und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch am Stummerberg.

Mittwoch, 25. Jänner 2017

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 415 mal gelesen!



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

64

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

26=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

739

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns