Besuchsbericht Gasthof Sankt Adolari // St. Ulrich a. P. vom 21.01.2015

Auf meinem Weg durch das schöne Pillerseetal begleitet mich reichlich Schnee und herrlicher Sonnenschein. Obwohl in diesem Winter Nordtirol nicht mit besonders viel Schnee verwöhnt wird ist diese Region als sehr schneesicher bekannt. So trifft es auch in dieser Saison zu. Beim Chef des Hauses habe ich mich zur jährlichen Kontrolle vom AMA Gastrosystem angemeldet. Mit der neuen Köchin Frau Monika Resl kontrolliere ich die Herkunft der Lebensmittel. Schon an der Bevorratung und Vorbereitung kann ich erkennen, dass es sich bei Monika um eine ausgezeichnete Köchin handelt. Nach erfolgter Kontrolle nehme ich in der heimeligen Stube Platz und erbitte mir von Thomas eine kleine Portion vom Surbauch mit Knödel und Sauerkraut. In Tirol wird dieses Gericht sehr selten angeboten, aber nachdem Monika offensichtlich auch im Bundesland Salzburg tätig war beherrscht sie diese Zubereitung sehr gut. Sowohl der Geschmack wie auch die Anrichteweise sind ausgezeichnet. Währen der angemessen kurzen Wartezeit beobachtete ich die Gäste an den Nebentischen, welche sich von dem Dargebotenen begeistert zeigten. Sie unterhielten sich über Forellen und stellten fest, dass jene im Gasthof St. Adolari die allerbesten seien. Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre sowie das Qualitätssiegel für das Jahr 2015 habe ich dem Chef des Hauses, Herrn Thomas Herramhof überreicht.

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1236 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.