Besuchsbericht Gasthaus Rossmoos vom 14.02.2015

Seit nunmehr 10 Jahren besuche ich die Familie Moser eher während den Sommermonaten und dann tagsüber. Dieses Mal traf ich in der Faschingswoche jedoch am frühen Abend beim prachtvollen Gasthof ein. Ich erhaschte noch die letzten Strahlen der untergehenden Wintersonne und somit konnte ich ganz kurz die herrliche Bergwelt des Alpbachtales bewundern. Vor dem Haus standen Fahrzeuge aus Ungarn, von Holland, Frankreich, Deutschland und Österreich. Internationale Gäste wie auch Einheimische frequentieren sehr gerne diesen „ausgezeichneten Erbhof“.

Beim Betreten der wunderschönen Stube fragte ich den Sohn Martin im Service, ob noch ein Platz frei sei. „Bis 18:00 h gerne, dann sind leider alle Plätze reserviert“ meinte er. Dies stellte für mich kein Problem dar, da ich ohnehin nur eine Kleinigkeit zu mir nehmen wollte. So erbat ich mir rasch eine Speckknödelsuppe, welche ich alsbald in einer hübschen Tasse gereicht bekam. Eine heiße und wohlschmeckende Rindssuppe wurde von einem tadellosen, kompakten Knödel begleitet. Frischer Schnittlauch rundete diesen Tiroler Suppenklassiker angenehm ab.

Kurz darauf besuchte ich die Seniorchefs in der Küche, welche sich auf den bevorstehenden Ansturm bestens vorbereitet hatten. Dennoch nahmen sie sich für ein kurzes aber freundliches Gespräch Zeit.

Die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre sowie das Qualitätssiegel für das Jahr 2015 habe ich Familie Moser überreicht.

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 797 mal gelesen!



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

63

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

25=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

713

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns