Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/www/web16/html/cms2017/plugins/content/flike/flike.php on line 31



Besuchsbericht Landgasthof Ledererwirt // Ebbs vom 20.01.2014

Bauernwirtshaus seit 1931, - so steht es auf der ansprechend gestalteten Visitenkarte des Hauses. In diesem Sinne und mit einer angenehmen Atmosphäre empfängt mich das Tiroler Wirtshaus, welches als Familienbetrieb geführt wird.

Das sind also die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Gastronomie bzw. Beherbergungsbetrieb. Von den Wirtsleuten werde ich beim Betreten des Landgasthofes freundlichst begrüßt. Einige (einheimische) Gäste sind ebenso anwesend und ich nehme an einem nicht reservierten und freien Tisch Platz.

Der Juniorchef Christian reicht mir unverzüglich die wirklich gelungene und ansprechende Speisenkarte. Die Gestaltung, die Lesbarkeit und das Angebot haben mir besonders gefallen.

Nach kurzem Studium entscheide ich mich für die Tiroler Graukassuppe. In kürzester Zeit wird mir in einem großen Suppenteller eine geschmacklich ausgezeichnete Suppe gereicht. Die Konsistenz ist perfekt und gottlob wurde nicht allzu viel Süßrahm verwendet. Einige geröstete Schwarzbrotwürfel sowie fein geschnittener Schnittlauch perfektionieren diesen herrlichen Speisenauftakt.

Als Hauptgericht erbitte ich mir eine kleine Portion vom hausgemachten Kalbskopf. Bei meinem letzten Besuch durfte ich beobachten, wie der Chef des Hauses selbst Speck, Würste und allerhand weitere Produkte von der eigenen Landwirtschaft zubereitet. So eben auch den Kalbskopf. – Wenn ein ausgezeichnetes Lebens-Mittel auf eine sehr gute Köchin trifft, dann gibt es wiederum ein perfektes Essen. Der Kalbskopf ist in feine Scheiben geschnitten und knusprig gebacken. Dazu gibt es einen herrlich sämigen Kartoffelsalat mit reichlich Zwiebeln. Ein wenig vom Preiselbeerkompot befindet sich auf einem Blatt vom Salat, eine Spalte von der Zitrone dient dem Geschmack und als Garnitur. – Auch dieses Gericht kann mit vorzüglich beurteilt werden.

Der Juniorchef reichte mir noch einen „Koster“ vom geräucherten Hirschschinken und von der Hirschwurst. Sowohl der „Seniorchef“ wie auch die Söhne sind Jäger. Das gesamte Wildfleisch stammt aus der Region. – SO SOLL ES SEIN!

Die Qualität aus der Küche ist tadellos. Die Service- und Dienstleistung verdient diese Beurteilung ebenso. Es handelt sich beim Landgasthof Ledererwirt um ein sehr gutes und typisches Tiroler Wirtshaus.

Montag, 20. Jänner 2014

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1316 mal gelesen!


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/www/web16/html/cms2017/plugins/content/flike/flike.php on line 31



118

Mitgliedsbetriebe

95

mit Beherbergung

63

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

25=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

718

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/www/web16/html/cms2017/plugins/content/flike/flike.php on line 31