Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Hotel Alte Post // Fieberbrunn vom 15.01.2014

Das erste Mal, seitdem das Hotel Alte Post der Familie Eder in Fieberbrunn Mitglied beim Verein der Tiroler Wirtshauskultur ist, besuchte ich dieses Haus am Abend.

Vom Parkplatz auf dem Weg zum Hotel und aufgrund der schönen, winterlichen Beleuchtung kommt dieses Haus so richtig zur Geltung. Es ist schon ein beeindruckender Hotel-Restaurantbetrieb. Beim Betreten des Hauses stelle ich eine sehr gute Frequenz fest. An der Theke sind zahlreiche einheimische Gäste anwesend, was ja für ein Tiroler Wirtshaus von besonderer Bedeutung ist.

Im Restaurant nehme ich Platz, auch hier ist gut zu tun. Die beiden Damen im Service, Frau Christa Wörter und Frau Millinger Kathrin bemühen sich flink und aufmerksam um ihre Gäste.

Die Speisenkarte ist neu gestaltet, gut lesbar und wirklich ansprechend. Ich wähle nach eingehendem Studium selbiger die Leberknödelsuppe. Sehr bald bekomme ich eine heiße, kräftige Suppe mit einem tadellosen Leberknödel.

Als Hauptgericht erbitte ich mir die bunte Salatplatte mit gegrillten Alpenlachsfilet, dazu Knoblauchbaguette. Wiederum nach einer kurzen, angemessenen Wartezeit reichte mir die freundliche Service-Mitarbeiterin einen attraktiven, weißen Porzellanteller mit einer ordentlichen Portion vom Salat mit den Fischfilets.

Die Salate waren durchwegs frisch, tadellos zubereitet und ordentlich mariniert. Die Lachsfilets wurden auf der Hautseite „kross“ gebraten und waren sehr gut durchgegart. Dazu gab es eine üppige Menge an Knoblauchbaguette.

Die Küchen- wie auch die Service bzw. Dienstleistung kann auch in diesem Jahr mit sehr gut beurteilt werden. Der gute Zuspruch (es kamen laufend neue Gäste an) zeigte mir, dass sich das Hotel Alte Post eines sehr guten Rufes erfreut und von den Gästen aus nah und fern gerne und oft frequentiert wird.

Den Juniorchef, Herr Peter Eder habe ich nicht angetroffen. Seine Mutter, die Chefin vom Hotel Alte Post besuchte ich in der Küche und wir unterhielten uns über das Hotel im Allgemeinen und den Geschäftsverlauf im Besonderen. Der Familie Eder wünsche ich Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.

Mittwoch, 15. Jänner 2014

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2144 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen