Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Alpengasthof Schneeberg, Thiersee vom 25.03.2013

Der späte Winter zeigt sich insgesamt von seiner unfreundlichen Seite, es ist windig und bitterkalt als ich im schönen Alpengasthof der Familie Mairhofer ankomme. Noch ist es zur frühen Mittagszeit relativ ruhig, als ich an einem freien Tisch in der heimelig-warmen Stube Platz nehme. Von Frau Zaneta werde ich begrüßt und mit der umfangreichen aber gut strukturierten Speisenkarte versorgt.

Mich interessiert die Leberknödelsuppe und in weiterer Folge der Sauerbraten vom Mastochsen (das Fleisch kommt vom Kaissenhof). Nach kurzer Wartezeit bekomme ich in einem Suppenteller zwei ausgezeichnete, flaumige und geschmackvolle Leberknödel, auf welchen reichlich Streifen vom Wurzelgemüse drapiert sind. Die Suppe schmeckt ganz ausgezeichnet, sie hat eine schöne Farbe und ist sauber geklärt. Es ist eine der besten Rindssuppen seit langer Zeit!

Das Hauptgericht besteht aus mehreren Scheiben vom „weißen Scherzl“, welches wirklich saftig und zart ist. Hier ist eindeutig die hohe Qualität des Rohstoffes erkennbar. Dazu gibt es eine feine Rotweinsauce mit Rosinen, ein Kartoffelpüree welches mit knusprigen Röstzwiebeln garniert ist, sowie in einer extra Schüssel ein tadelloses Rotkraut. Besonders fällt mir die exzellente Fleischqualität auf.

Der Chef des Hauses, welcher sich alsbald zu mir gesellt, lässt es sich nicht nehmen, mir noch ein Toblerone-Mousse mit Erdbeeren zu kredenzen. Auf einem großen Glasteller sind optisch ansprechend die beiden Nockerl drapiert, dazu gibt es in Blumenform Scheiben von der Erdbeere. Ich darf vermerken, dass die Küchenqualität wirklich ausgezeichnet ist.

Von der Tante des Chefs gibt es noch einen „Koster“ vom Eierlikör. Meine Gattin würde an dieser Stelle wahrscheinlich sagen: „Dieser Eierlikör ist zum Hineinlegen“. Grundsätzlich konsumiere ich tagsüber nie Alkohol, aber in diesem Falle muss ich sagen, alleine schon wegen des Eierlikörs lohnt es sich, wieder zu kommen. – Aber nicht nur deswegen, sondern vor allem wegen der exzellenten Küche.

Auch die Service- und Dienstleistungsqualität von Frau Zaneta ist ohne Tadel. Sie stammt aus der Slovakei, so erzählt sie mir, und sie macht Ihre Sache sehr gut. Sie ist höflich, freundlich, hält stets Blickkontakt und ist sehr aufmerksam.

Mit dem Chef des Hauses hatte ich noch ein umfassendes Gespräch. Ich unterhalte mich mit Herrn Andreas Maierhofer immer sehr gerne, ist der doch einerseits ein hochinteressierter Koch und Gastronom, andererseits vor allem aber ein umsichtiger und wohlüberlegter Kaufmann. Auch seine Gattin, welche ich seit mehreren Jahren nicht mehr gesehen habe, wurde mit dem Kleinsten (Alexander) vorstellig. Wie ich sehe geht es sowohl der Familie Maierhofer als auch dem Alpengasthof Schneeberg ganz ausgezeichnet. Ich wünsche der Unternehmerfamilie Gesundheit und weiterhin gute Geschäfte, aber auch ein wenig Erholung in der Zwischensaison, bevor die anstrengende und lange Sommersaison wieder startet.

Montag, 25. März 2013 Ernst Schmiedhuber

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1958 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen