Besuchsbericht // Angerer Alm, St. Johann in Tirol vom 03.06.2009

Allgemeines

Frau Annemarie Foidl steht für Visionen, Kreativität und Überraschungen. So bin ich immer wieder auf das Neue voller Erwartungen, was mich anlässlich meines jährlichen Besuches auf der Angerer Alm erwartet. So auch an diesem kühlen Frühlingstag. Die Aussicht ist eine Augenweide, die Einrichtung und Ausstattung des etwas „anderen Tiroler Wirtshauses“ in jedem Fall ein Erlebnis. Viel Natürliches gedeiht rund um die Alm, manches wird in das Speisenangebot integriert.

Service – Ambiente - Tirolnote

Die Einrichtung wie auch die Ausstattung ist außergewöhnlich, die Toilette Anlagen sind zudem einen Besuch wert. Sowohl die Hygiene wie auch die Sauberkeit sind tadellos. Wie bereits von früher gewohnt gibt es eine „einseitige Speisenkarte“ in einem Glasrahmen. Das Angebot ist „übersichtlich“ aber völlig ausreichend.

Kulinarik

Anlässlich unseres ausführlichen Gespräches fragt mich Annemarie, ob sie mir einen Querschnitt aus ihrer Küche kredenzen darf. Ich bejahe und nun erlebe ich ein „Feuerwerk“ an Kreativität. Auf einer rechteckigen, vorgewärmten Schieferplatte bekomme ich: eine ausgezeichnete, wohlschmeckende und cremige Brennesselsuppe. Diese wird in einem grünen Glas serviert. In einem „kleinen“ Suppenteller gibt es einen Schlutzkrapfen. Sowohl der Teig wie auch die Fülle sind sehr gut. Weiters wird mir in einer kleinen, quadratischen Schüssel ein Erdbeerknödel mit einer Minzsauce gereicht. Aber das ist noch nicht alles. Nochmals auf einer Schieferplatte gibt es eine Löwenzahnquiche, ein Kiachl mit Sauerkraut und ein weiteres mit Preiselbeeren. Nicht nur die Qualität der Gerichte sondern auch die Anrichteweise überzeugen mich vollauf. Nach dieser tollen Leistung des Koches besuche ich diesen in der Küche. Annemarie hat in den letzten Jahren eine helle und aufwendige Küche errichtet. Offensichtlich trägt dieses Umfeld auch zur tadellosen Qualität der Küche bei.
Zusammenfassung und Anregungen

Wir haben uns noch ausführlich über die Angerer Alm sowie über die Tiroler Wirtshauskultur unterhalten. Mit Frau Annemarie Foidl verfügen wir über eine Botschafterin der traditionellen wie auch der neuzeitlich interpretierten Tiroler Küche.

Besonders gefallen hat mir:

• Die allgemeine Sauberkeit und Ordnung
• Die attraktiven Dekor Elemente und die Tischkultur
• Der Kräutergarten hinter der Küche
• Die außergewöhnliche Gestaltung der Speisenkarte
• Die hübsch arrangierten Toilette Anlagen
• Der Ideenreichtum der Wirtin

Dem Vorstand der Tiroler Wirtshauskultur werde ich erneut die Idee vom Marktplatz der Produkte vorbringen.

Das Gütesiegel der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2009 habe ich Annemarie direkt und gerne überreicht. Am AMA Herkunfts-Sicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber
3. Juni 2009

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1577 mal gelesen!



120

Mitgliedsbetriebe

97

mit Beherbergung

64

mit AMA Gastrosiegel

34

bei Bewusst Tirol

26=mysqli_num_rows

Tiroler Marend

713

Besuchsberichte


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns