Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Gasthof Zum Stollhofer, Inzing vom 21.01.2010

Bereits im letzten Jahr war ich von der ausgezeichneten Qualität aus der Küche und vom Service positiv überrascht. Entsprechend hoch war meine Erwartungshaltung, als ich mich in diesem Jahr wieder auf den Weg machte, um der Familie Markt meinen Jahresbesuch abzustatten.

Erneut konnte ich feststellen, dass sich der Betrieb sauber und ordentlich präsentiert. Nur die Tafel der Wirtshauskultur vermisste ich beim Eingang.

In den Stuben herrschte eine gemütliche Atmosphäre. Die Dekoration wie auch die Tischkultur waren tadellos, ebenso die sauber geschriebene und übersichtlich gestaltete Speisenkarte.

Das Angebot war ausgewogen und absolut ausreichend. Ich wählte die Frittatensuppe und Frau Markt reichte mir eine klare, wohlschmeckende Rindssuppe mit ausgezeichneten, hausgemachten und fein geschnittenen Frittaten. Etwas frischer Schnittlauch und fertig war diese heiße Köstlichkeit zur kalten Winterzeit.

Als Hauptgericht erbat ich mir das Hühnerfilet paniert, mit Preiselbeeren, Petersilkartoffeln und gemischter Salat. Das Schnitzel war saftig und knusprig zugleich und wurde offensichtlich in der Pfanne gebacken. Die Kartoffeln überzeugten mich durch ihre hervorragende Qualität (welche leider oft vernachlässigt werden). Als Garnitur gab es auf dem Teller noch eine Spalte von der Zitrone, einen Strauß vom lollo rosso und biondo, eine geschnitzte Karotte in Form einer Blume sowie etwas Kräuselpetersilie. In einer kleinen Porzellan-Saucière bekam ich noch etwas Preiselbeer-Kompott.

Besonders gut war auch der gemischte Salat. Er bestand ausschließlich aus frischen Salaten wie: lollo rosso, lollo biondo, Karotten-Rohkost, weißer Radi, Eisberg, Kraut, Gurken und Kartoffeln.

Inzwischen war ich sehr neugierig geworden und versuchte mich ausnahmsweise an einem süßen Abschluss. Die Crème Caramel wurde von einem Könner zubereitet. Flaumig, kein bisschen Lufteinschluss, frisch und geschmackvoll. Garniert mit etwas Rahm, Minze-Blättchen und einer Litschi.

Die Küchenqualität im Gasthof zum Stollhofer kann mit sehr gut beurteilt werden. Der Juniorchef Herr Josef Markt versteht sein Handwerk. – Bravo!

Die Chefin des Hauses kümmert sich mit großer Umsicht, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit um Ihre Gäste.

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 habe ich Josef gerne überreicht und direkt überreicht, ebenso die Urkunde für die nächsten fünf Jahre. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber, am 21. Januar 2010

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1809 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok