Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Gasthof Esterhammer, Buch in Tirol vom 14.04.2010

Bereits bei meiner Anfahrt zum Gasthof konnte ich erhebliche, bauliche Maßnahmen erkennen. Wie ich später erfuhr, schafft sich der Juniorchef, Herr Norbert Graus zusammen mit seiner Gattin ein neues zu Hause. Deshalb war er an diesem Tage auch ausnahmsweise selbst nicht anwesend, wurde aber durch seine MitarbeiterInnen bestens vertreten.

Bereits beim Betreten der Stube empfing mich Frau „Traudi“ auf das Freundlichste. Unverzüglich versorgte sie mich mit der attraktiv gestalteten Speisenkarte. Die Ehefrau von Herrn Graus ist im graphischen Gewerbe tätig und das Resultat ist allgemein auf positivste Art und Weise ersichtlich.

Nachdem mich Frau Traudi mit dem Mineralwasser versorgt hatte erbat ich mir die Zucchinicremesuppe. Sie wurde mir in einer weißen Porzellantasse gereicht. Die Suppe überzeugt mich durch ihren Geschmack, durch die Konsistenz und die mäßige Verwendung von Rahm. Mit frischem Schnittlauch verfeinert kann ich diese Suppe mit sehr gut beurteilen.

Das Lammragout mit Rosmarinkartoffeln und gemischtem Salat wurde wohlfeil angeboten. Das Ragout war perfekt gewürzt, die Sauce sämig und von schönem Glanz, das Fleisch war zart, saftig und weich. Die Kartoffeln waren insgesamt von sehr guter Qualität, wiederum tadellos gekocht und mit ganzem Rosmarin gewürzt. Hier würde ich persönlich ein wenig gemahlenen Rosmarin verwenden, gibt es doch zahlreiche Menschen, welche zwar den Geschmack von Rosmarin gerne mögen, nicht aber die Beschaffenheit von „Tannennadeln“.

Der gemischte Salat war insgesamt wieder von sehr guter Qualität. Alle Salate waren frisch, perfekt mariniert und von ausgezeichneter Qualität. Es gab Eisbergsalat, weißen Radi, Zucchini, Kraut und Karotten-Rohkost. Das Dressing mundete vorzüglich. Als Garnitur gab es so wie beim Hauptgericht 2 halbe Kirschtomaten und ein Eichblatt als Garnitur.

Die Qualität der Küche von den beiden jungen Köchen Christoph und Christian kann mit sehr gut beurteilt werden. Dies trifft auch auf die Service- und Dienstleistungsqualität von Frau Traudi zu. Sie ist sehr freundlich, höflich, umsichtig und zudem fachlich äußerst kompetent. Ihre Gäste werden von ihr rasch und aufmerksam betreut.

Unter Anderem hat mir besonders gefallen. Die hübsche Gestaltung der Speisenkarte, die Tageskarte mit Datum, die allgemeine Sauberkeit und Ordnung, die tadellose Tischkultur, das ausgezeichnete Preis/Leistungs-verhältnis, die Geschichte des Hauses beginnend mit dem Jahre 1730 und noch vieles mehr.

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 sowie die Urkunde des Vereins für die nächsten fünf Jahre habe ich Frau Traudi gerne und direkt überreicht.

Ernst Schmiedhuber, am Mittwoch, den 14. April 2010

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2034 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Gasthof Post

Hinterriß
Gasthof Lamm

Matrei am Brenner
Sendlhof

Waidring in Tirol

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen