Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Zur Schanz, Ebbs vom 05.03.2012

Vor dem HOTEL ZUR SCHANZ steht ein Bagger, etliche Arbeiter sind mit Grabarbeiten beschäftigt. Das Wirtshaus ist jedoch durch diese Tätigkeiten nicht beeinträchtigt. In den heimeligen, wunderschönen Stuben sind um die frühe Mittagszeit bereits zahlreiche Gäste anwesend.

Herr „MAX“ begrüßt mich freundlichst und überreicht mir die gelungene und adrett gestaltete Speisenkarte. Seit 19 Jahren und vier Tagen ist er nun bei Familie Egger-Rieder beschäftigt, erzählt mir Herr Max. Ursprünglich stammt er aus Rijeka und mit vollem Namen heißt er eigentlich Mato Ivandic (mit Hackerl) obendrauf, erklärt mir der engagierte Service-Mitarbeiter.

Rasch entscheide ich mich für die Festtagssupp’n. In einer Suppenschale, welche auf einem Porzellanteller angerichtet ist befindet sich eine würzig-kräftige Rindssuppe, welche offensichtlich mit reichlich Fleisch, Knochen und Gemüse hergestellt wurde. Die drei Einlagen, nämlich ein Grießnockerl, ein Leber- und ein Bratknödel sind fachlich korrekt zubereitet und mundeten ganz vorzüglich. Etwas „Grün“ rundete diesen ausgezeichneten Speisenauftakt perfekt ab.

Als Hauptgericht erbitte ich mir die Kaspreßknödel & Topfenblattl’n auf Veltlinerkraut. 2 Tiroler Klassiker auf leicht karamellisiertem Weißweinkraut, welches mit etwas ganzem Kümmel und Knoblauch zubereitet wurde. Das Gericht ist auch für Vegetarier sehr gut geeignet und für Liebhaber der Tiroler Kost ohnehin ein perfektes Gericht. Sowohl die Zubereitungs- wie auch die Anrichteweise kann mit ausgezeichnet beschrieben werden.

Dies gilt auch für den allgemeinen Zustand des Hauses. Die Chefin, Frau Maria Egger-Rieder schafft es mit enormen Einsatz und hoher fachlicher Kompetenz dieses Vorzeige-Haus zu führen.

Eine „Führung“ durfte ich von Maria noch durch das umgebaute und neu-adaptierte Haus genießen. Es ist unglaublich, was in so kurzer Zeit alles geschaffen wurde. Der Hotel-Rezeptionsbereich wurde völlig neu gestaltet, diverse Behandlungs- und Trainingsräume wurden geschaffen. Der Gatte von Frau Egger-Rieder ist Kardiologe und wird ab sofort seine Leistungssportler auch im HOTEL ZUR SCHANZ betreuen. Hier ist eine Symbiose zwischen Tradition und Moderne besonders gut gelungen. Ein großes Bravo an die Chefin des Hauses. Ihren überaus sympathischen Gatten durfte ich auch kennen lernen und ein wenig über die weiteren Pläne plaudern.

Nun, vom WIRTSHAUS ZUR SCHANZ und vom HOTEL ZUR SCHANZ gibt es viel Neues zu berichten. Vom zukünftigen Erfolg bin ich überzeugt, dem engagierten Unternehmer- Ehepaar wünsche ich Gesundheit, Kraft und weiterhin viel Erfolg. Sie haben es mehr als verdient!!

Montag, 5. März 2012

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2121 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Gasthof Esterhammer

Buch in Tirol
Wirtshaus am See

Pertisau am Achensee
Hotel-Gasthof Bräu

Zell im Zillertal

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen