Powered by EverLive.net



Aufnahmebericht // Gasthof Schulhaus vom 18.05.2013

Allgemeines

Steil windet sich die Straße mit ihren engen Kurven auf den Zellberg. Die Aussicht über das Zillertal ist grandios, das Wetter ist an diesem Tag herrlich warm und die Sonne strahlt vom Himmel, dass es eine Freude ist. Der Gasthof Schulhaus verfügt über eine besonders schöne Lage am Zellberg im Zillertal. Bei meiner Ankunft sind die Damen des Hauses mit Reinigungsarbeiten und der Pflege von Blumen beschäftigt.

Mit einem Blick erkenne ich, dass es sich um ein besonders gepflegtes Haus handelt. Ich durchquere die Stube und nehme auf der attraktiven Terrasse Platz. Die herrliche Aussicht, die tadellose Tischkultur und vor allem die gelungene, in Form eines Schulheftes gestaltete Speisenkarte begeistern mich. Später begebe ich mich aufgrund des lebhaften Windes in die heimelige Stube.

Service – Ambiente - Tirolnote

Rasch werde ich von der Tochter des Hauses Frau Maria, sie ist die Schwester des Juniorchefs Stefan, begrüßt und mit der Speisenkarte versorgt. Ich studiere selbige und finde die Idee des Schulheftes mehr als originell. Es steht geschrieben, dass Herr Stefan Geisler seine Lehre beim Haubenkoch Sieghard Eder absolviert und den elterlichen Betrieb 2008 übernommen hat. So bin ich auf die Leistungen der Küche mehr als gespannt.

Kulinarik

Das Spinatschaumsüppchen mit gebackenen Almkäsewürfeln serviert mir Maria in einer sehr hübschen Suppenschale. Die Käsewürfel werden extra auf einem feinem Blattspinat gereicht. Die Suppe ist perfekt sämig und tadellos gewürzt. Die Käsewürfel sind relativ groß und haben die Tendenz, beim Erkalten relativ zäh zu werden. Sie sind somit schwer zu teilen, denn mit einem Bissen bringt man den Käse nicht in den Mund. Insgesamt mundet die Suppe jedoch ausgezeichnet.

Als Hauptgericht habe ich wie folgt gewählt: Geschmortes Bratl und rosa gebratenes Filet vom Tiroler Rind mit Biogemüse und Schupfnudeln. Das Filet war schön rosa gebraten, zart und weich. – Es fehlte jedoch ein Stück? Das geschmorte Bratl war trocken und faserig aber die leicht gebundene, braune Sauce wiederum sehr gut. Das „Biogemüse“ bestand aus Karotten und etwas Blattspinat (siehe Suppe). Insgesamt war das Gemüse gut, jedoch die Auswahl meines Erachtens dürftig. – Zusätzlich ist zu betonen dass, wenn in der Speisenkarte der Begriff BIO verwendet wird, ein Vertrag mit der BIO-Kontrollstelle vorliegen muss (siehe das entsprechende Gesetz vom 1.7.2009). Besser man verwendet den Begriff „frisches Frühlingsgemüse“ oder ähnliches. Die Schupfnudeln waren tadellos zubereitet. Insgesamt darf ich festhalten, dass die Qualität aus der Küche von Herrn Stefan Geisler mit sehr gut beurteilt werden kann.

Dies trifft auch auf die Service- und Dienstleistungsqualität von Frau Maria zu. Sie ist freundlich, höflich und umsichtig.




Zusammenfassung und Empfehlung


Gut hat mir gefallen:

- Die herrliche Lage mit dem wunderbaren Ausblick über das Zillertal
- Das gepflegte Haus mit der gesamten Einrichtung und Ausstattung
- Die überzeugende Tischkultur sowohl auf der Terrasse wie auch in der Stube
- Die gelungene Gestaltung der Speisenkarte
- Die vorbildlich sauberen Toilette-Anlagen
- Die angenehme Musikuntermalung
- Das offensichtlich sehr gute Verhältnis von Preis zu
Leistung

Mit dem Chef des Hauses, Herrn Stefan Geisler habe ich mich noch ausführlich unterhalten. Er zählt für mich zu den jungen, engagierten Gastronomen mit hoher, kulinarischer Kompetenz. Es ist interessiert, aufgeschlossen und nimmt seinen Beruf offensichtlich sehr ernst.

Einen Teil seiner Lieferanten weist er in der Speisenkarte aus, was mir besonders gefällt.

Daher empfehle ich dem Vorstand des Vereines der Tiroler Wirtshauskultur, den Gasthof Schulhaus in Zellberg im Zillertal als Ausflugswirtshaus in den Verein aufzunehmen.



Ernst Schmiedhuber
18. Mai 2013

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1793 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen