Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Gasthof Jakober, Alpbach vom 01.08.2012

Obwohl Herr Jakob Larch mehrere gastronomische Betriebe im Alpbachtal besitzt, kümmert er sich ganz besonders und persönlich um den „Jakober“. Bei meiner Ankunft an diesem herrlichen Sommertag ist er mit der Vorbereitung der einladenden Terrasse beschäftigt.

Nachdem der Chef des Hauses mit seinem Gasthof Jakober auch am AMA Gastrosystem teilnimmt und daher mit dem AMA Gastrosiegel ausgezeichnet wurde habe ich mich zur jährlichen Kontrolle angemeldet. In den Lager- und Kühlräumen wie auch in der Küche halte ich Nachschau und darf mit Genugtuung feststellen, dass sowohl die Saisonalität wie auch die Regionalität dem Chef des Hauses ein großes Anliegen ist.

Nach getaner Pflicht nehme ich auf der sauber und ordentlich vorbereiteten Terrasse Platz. Ich wähle das Bauerngröstl mit Krautsalat (geröstete Kartoffeln, Pfifferlinge, Semmelknödel und Speck). Obwohl es erst 11 Uhr am Vormittag ist, stellt es für die Küche kein Problem dar, schon um diese Zeit die ankommenden Gäste zu „verwöhnen“.

Nach einer kurzen Wartezeit serviert mir der Chef des Hauses ein ausgezeichnetes Gröstl. Mir gefällt die Zubereitungsweise zur Pilzsaison sehr gut. Es gibt in diesem Jahr besonders viele Pfifferlinge und Steinpilze im Tal. Daher auch die Beigabe von Pfifferlingen.

Sowohl die Kartoffeln wie auch die feinen Scheiben vom Semmelknödel sind perfekt geröstet. Die Zubereitung wie auch die Präsentation sind tadellos. Reichlich feine Würfel von Speck und Fleisch geben dem Bauerngröstl einen vorzüglichen Geschmack. – Die Garnitur ist sehr gut gemeint und besteht aus: einem Sträußchen Kräuselpetersilie, einem Mini-Maiskölbchen, einer Spalte von der Tomate, zwei Silberzwieberl und einer Ölpfefferoni.

Dazu gibt es einen herrlich frischen und sehr gut marinierten Krautsalat.

Nun, die Küchenleistung ist sehr gut, für die tadellose Service- und Dienstleistung ist der Gasthof Jakober ohnehin bestens bekannt.

Mit dem Chef des Hauses, Herrn Jakob Larch hatte ich noch ein freundliches und längeres Gespräch. Er zählt mit seinem Gasthof Jakober zu den Leitbetrieben des Tales. – Ihm und seiner Familie wünsche ich vor allem Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.

Mittwoch, 1. August 2012

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2220 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen