Powered by EverLive.net



Besuchsbericht // Fischerwirt am See, Achenkirch vom 09.04.2010

Es ist ein sonniger und warmer Frühlingstag und ich mache mich auf den Weg, um der Familie Kirchberger meinen Jahresbesuch abzustatten.

Bereits beim Eintreffen sehe ich, dass zusätzliche Zimmer errichtet werden. Die Terrasse ist für die ankommenden Gäste eingedeckt und die Tischkultur auf der Terrasse ist ordentlich und sauber.

Unverzüglich werde ich von Frau Anni bemerkt und mit einer Speisenkarte versorgt. Mich interessiert das Menu II zum Preis von € 10.- Ich bin gespannt, was ich für dieses wohlfeile Angebot bekomme:

Als Menu-Suppe gibt es eine Speckknödelsuppe in einer lustig geformten Suppentasse. Die Suppe ist heiß, kräftig und von schöner Farbe. Der kleine Speckknödel ist sehr kompakt jedoch von gutem Geschmack. Gehakte Petersilie verleiht der Suppe zusätzlich einen angenehmen Geschmack.

Am diesem Freitag gibt es als Hauptgericht den Goldbarsch „Wiener Art“ mit Kartoffelsalat und Sauce Remoulade. Auf einem schönen, ovalen „Fischteller“ mit der Aufschrift: „Fischerwirt am See“ reicht mir Frau Anni einen saftigen, wohlschmeckenden, gebackenen Fisch. Der Kartoffelsalat ist absolut frisch und sehr gut zubereitet. Die Sauce Remoulade wird in einem „Tartelette“ von Teig gereicht. Es gibt noch eine Spalte von der Zitrone und der Tomate. Als Garnitur gibt noch ein großes Sträußchen vom Rosmarin.

Als süßen Abschluss habe ich die Qual der Wahl. Ich kann mir ein Eis aus der Karte aussuchen, einen Kuchen oder gar eine Tasse Kaffee. Dieses Angebot ist außergewöhnlich und gut. Ich wähle den „Schokokuss“ und bekomme Stracciatella-Eis, Schokoladeneis und Schokoladensauce sowie Schlagrahm.

Die Küchenqualität im „Fischerwirt am See“ kann mit gut beurteilt werden. Das Preis-Leistungsverhältnis verdient dieses Prädikat ebenso.

Frau Anni im Service ist sehr freundlich, höflich, aufmerksam und umsichtig. Die Chefin des Hauses ist ebenso im Service engagiert und begrüßt ihre Gäste herzlich und erkennt ihre Stammgäste unverzüglich.

Besonders hat mir gefallen:
• Die Speisenkarte mit dem Bezug zur Region und zur Saison
• Die ausgezeichnete Dienstleistungsqualität
• Das sich der Chef des Hauses trotz der vielen Arbeit kurz für ein Gespräch Zeit genommen hat

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 habe ich dem Chef des Hauses, Herrn Klaus Kirchberger gerne und direkt überreicht. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber, am Freitag, den 9. April 2010

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 1979 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen