Powered by EverLive.net



Besuchsbericht GH Weißes Rössl // Innsbruck vom 30.05.2012

Im Erdgeschoss „strahlen“ drei Tafeln den Gästen entgegen. Die Tiroler Wirtshaustafel, das AMA Gastrosiegel und die Tafel der Genuss Wirte. Damit bekundet die Unternehmer-Familie ihr Engagement im Bezug auf heimische Produkte und höchsten Qualitätsanspruch.

Bereits beim Eingang im 1. Stock begrüßt mich Herr Joschi Plank auf das Freundlichste. Er kümmert sich mit großem Einsatz und stetem Bemühen um „seine“ Gäste. Mir gefällt der ehrliche Zugang und seine unkompliziert-freundliche Art, wie er sich als Gastgeber um jeden ankommenden Gast bemüht und wo möglich bis zum Tisch begleitet.

Dort werde ich von der freundlichen Frau Elisa empfangen und mit der sauber und ordentlich gestalteten Speisenkarte versorgt. Rasch werde ich fündig und entscheide mich wie folgt:

Klare Rindssuppe mit ihren klassischen Einlagen. Ich wähle die Milzschnitten. Gerne erinnere ich mich an meine Lehrzeit vor ca. 43 Jahren zurück. Diese Suppeneinlage hatte in der Regel der Lehrling im 2. Lehrjahr zu produzieren. – Nun, die Rindssuppe im „Weissen Rössl“ ist kräftig, von sehr gutem Geschmack und von schöner Farbe. Die Milzschnitten sind nach allen Regeln der Kochkunst zubereitet. Frischer Schnittlauch perfektioniert diesen tadellosen, österreichischen Suppenklassiker.

Als Hauptgericht erbitte ich mir den hausgemachten Kalbskopf gebacken. So wie z. B. das Beuschl handelt es sich hier für mich um ein Gericht des Vertrauens. Und dieses habe ich in die Küche vom Gasthof der Familie Plank allemal. Drei feine, perfekt knusprig gebackene Scheiben sind auf den Teller drapiert, eine Spalte von der Zitrone, welche korrekterweise an den Enden „gekappt“ ist dient als Beigabe, als Garnitur gibt es etwas frittierte Petersilie. In einer extra Schüssel befindet sich ein herrlich sämiger, geschmackvoller Kartoffelsalat, welcher mit roten Zwiebeln verfeinert und mit reichlich Vogerl Salat garniert wurde. Fertig war dieser tadellose, perfekt zubereitete Kalbskopf.

Aber nicht nur die Leistungen aus der Küche überzeugen die zahlreich anwesenden Gäste. Ich beobachte den ruhigen und angenehmen Serviceablauf. Alles geht Hand in Hand und, obwohl gut zu tun ist schafft es Herr Joschi Seiler, seine Mann (Damen) Schaft mit ruhiger Hand zur überzeugend guten Leistung zu motivieren.

Es handelt sich beim Gasthof-Hotel Weisses Rössl in Innsbruck um ein tadellos geführtes Tiroler Wirtshaus. Ein Gasthof, den man ohne Bedenken an Bekannte und Freunde weiter empfehlen kann.

Mittwoch, 30. Mai 2012

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2424 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen