Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Esterhammer // Rotholz vom 13.03.2012

Mit Freude vernehme ich vom Chef des Hauses, Herrn Norbert Graus, dass er im November 2011 Vater einer kleinen Katharina geworden ist. Nunmehr ist seine Tochter vier Monate alt und der Stolz steht dem glücklichen Vater ins Gesicht geschrieben.

Vom Herrn Benjamin Gastrager werde ich höflich und freundlich begrüßt. Es stammt direkt aus der Nachbarschaft und verdient sich zu seinem Studium etwas Geld. Er reicht mir die wirklich attraktiv gestaltete Speisenkarte, diese studiere ich aufmerksam und stelle erneut fest, dass es sich bei Herrn Norbert Graus um einen profunden Fachmann mit ausgezeichneten Fremdsprachenkenntnissen handelt. Nachdem von umliegenden Firmen immer wieder internationale Gäste kommen um die vorzügliche Küche im Gasthof Esterhammer zu genießen, ist die Mehrsprachigkeit der Speisenkarte notwendig. Ich habe gesucht, aber keinen Fehler gefunden. Bei dieser Speisenkarte handelt es sich um eine Vorzeigekarte in der Tiroler Gastronomie (man erkennt auch die Handschrift der Gattin des Chefs).

Die Tageskarte ist löblicherweise mit dem Datum des Tages versehen. Das freute mich ganz besonders und so wählte ich das Menu um wohlfeile € 11.80:

Die Grießnockerlsuppe ist von ausgezeichneter Qualität. Die Suppe verfügte über eine schöne Farbe, feine, kleine Fettaugen, sie duftete nach Fleisch und Gemüse und ist wirklich von bestem Geschmack. Auch das Grießnockerl mundet sehr gut. Ein Bravo an den diensthabenden Koch, Herrn Christian.

Als Hauptgericht gibt es ein Champignonschnitzerl vom Jungschwein mit Spätzle und gemischter Salat. Alsbald hörte ich den Schnitzelklopfer. Für mich ein Zeichen, dass das Fleisch „à la minute“, d.h auf Bestellung geschnitten, geklopft und gewürzt wird. Perfekt gebraten, wiederum sehr geschmackvoll, zart und weich ist das Fleisch. Die Champignon-Rahmsauce ist ebenso sämig wie wohlschmeckend, die Spätzle sind tadellos zubereitet und harmonierte naturgemäß sehr gut mit diesem Gericht. Der gemischte Salat besteht durchwegs aus frischen Zutaten wie Blattsalate, Weißkraut, Karottenrohkost und rote Bohnen. Das Dressing ist ausgezeichnet. So auch das Cassis und Birnensorbet!

Sowohl die Küchen wie auch die Service- und Dienstleistungsqualität im Gasthof Esterhammer kann mit ausgezeichnet beurteilt werden.

Ich habe erneut das Vergnügen, mit Frau Graus sen. sowie mit Herrn Norbert Graus über diverse Belange „plaudern“ zu dürfen. Es macht Freude, mit so engagierten und wohlüberlegten Gastronomen diskutieren zu dürfen. Herr Norbert Graus ist für mich einerseits ein ausgezeichneter Gastronom, andererseits jedoch auch (und das ist besonders wichtig) ein besonnener Kaufmann und wohlüberlegter Unternehmer. Vom Hotel Gasthof Esterhammer kann ich wiederum nur das Beste berichten.

Dienstag, 13. März 2012
Ernst Schmiedhuber

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2542 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen