Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Landhotel Strasserwirt // St. Ulrich a. P. vom 20.10.2018

Ein herrlicher Herbsttag begleitet mich nach St. Ullrich am Pillersee. Heute besuche ich Familie Nothegger im Hotel Strasserwirt. Vorbei am klaren Pillersee umringt von Bergen fühlt man sich gleich wie im Urlaub. Der Strasserwirt präsentiert sich gepflegt und einladend. Da es immer noch herrlich warm ist, nehme ich auf der Terrasse Platz. Hier lässt es sich aushalten. Eine freundliche Kellnerin begrüßt mich sehr freundlich und reicht mir die Speisenkarte.

Es finden sich einige regionale Köstlichkeiten sowie auch Wildgerichte. Ich entscheide mich heute für eine Frittaten-Suppe und danach eine Schweineleber „Tiroler Art“ mit Röstkartoffeln und einer Grilltomate. In der Zwischenzeit genieße ich die wärmende Sonne und die herrliche Umgebung. Dieser Platz ist definitiv eine Reise wert. Wie immer schaue ich mir die Räumlichkeiten und WC-Anlagen an. Diese sind wie bei meinen letzten Besuchen sauber, gepflegt und geschmackvoll dekoriert.

Mittlerweile wird auch schon die Suppe serviert. In einer Suppentasse erspähe ich reichlich dünn geschnittene Frittaten. Diese sind schön flaumig und in Verbindung mit der sehr guten Rindssuppe ausgesprochen gut. So darf es gerne weiter gehen. Die Leber präsentierte sich ebenfalls appetitlich. Vier Scheiben der Innerei wurden gut gebraten und mit einer Scheibe Speck garniert. Die Röstkartoffeln wurden klassisch wie früher geraffelt, anschließend gebraten und mittels einer Schöpfkelle in einer Halbkugel auf den Teller gebracht. Die Grilltomate und die sämige Sauce rundeten das Gericht ab. Geschmacklich war es sehr gut. Die Leber war nicht hart und mundete bestens mit den Beilagen. Ein „Tiroler“ Klassiker gut in Szene gesetzt. Einzig der Teller könnte etwas heißer sein. Dann bliebe das Gericht bis zum letzten Bissen warm. Aber das ist nur eine Empfehlung. In Summe war das ein sehr gutes Mittagessen.

Mittlerweile hat sich der Chefin des Hauses, Viktoria Nothegger, zu mir gesellt. Die Begrüßung ist herzlich und wir plaudern ausgiebig über die Gegebenheiten in der Gastronomie, deren Herausforderungen und auch über fachliche Belange konnten wir uns austauschen. Frau Nothegger führt nach wie vor die Küche und dies sehr gut. Nun gesellt sich auch Herr Nothegger zu uns an den Tisch. Familie Nothegger führen den Strasserwirt mit viel Herzblut, Engagement und mit einer ausgesprochenen Herzlichkeit. Da ist man gerne Gast und verbringt angenehme Stunden oder Tage.
Gerne habe ich das Qualitätssiegel für das Jahr 2018 überreicht und wünschte der Familie Nothegger weiterhin viel Erfolg.

Samstag, 20.Oktober 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 15 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen