Powered by EverLive.net



Besuchbericht Gasthaus Berchtoldshof // Innsbruck vom 28.08.2018

Gasthaus Berchtoldshof in Innsbruck

Tradition wird mit Erbhof überliefert

Die Familie Berchtold hat sich über Generationen hinweg der Gastronomie verschrieben, und ist der neue Geheimtipp für Liebhaber niveauvoller, bodenständiger Kochkunst in gemütlichem
Ambiente. So steht es unter dem prächtigen Familienwappen von der in Leder gebundenen attraktiven Speisekarte, welche ich gründlich an diesem schönen Sommertag auf der gemütlichen Terrasse studierte.
Dieses Jahr gab es wiederum sehr viele Pilze und so entschied ich mich wie meistens für die Regionalität und traditionelle Gerichte. Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödel. Ein
jahrzehntealter Klassiker, bei dem schon so einiges herumgetüftelt und versucht wurde, ja fast schon wieder neu erfunden. Es war der junge Küchenchef selbst, der mir dies empfahl. Er ist ambitioniert und möchte hier wie auch im nachträglichen Gespräch meine professionelle Meinung hören.

Die jungen Leute, das erleb ich auch bei meinen eigenen Jugendlichen, möchten stets wissen, wie
es richtig gehört. In vielen Fällen gibt es nur Richtlinien oder Richtwerte, wie z.B. aus einem Tafelspitz wird man wohl kaum etwas Kurzgebratenes machen. Der schmeckt einfach im
gekochtem Zustand am besten. Beim Schwammerlgulasch ist es auch so eine Sache. Einige schneiden die Pilze mundgerecht
klein, andere lassen sie groß, manche nehmen viel Paprikapulver, andere frische Paprika. Sahne oder ohne Sahne? Schließlich und endlich bleibt es jedem Koch selbst überlassen. Es sollte bei
seinen Gästen einen guten Eindruck hinterlassen. Der junge Mann in der Küche vom Berchtoldshof ist ein großes Talent und ist voller Ambitionen. Das gefällt mir sehr gut! Bei Pilzen
hängt es auch mit der Qualität zusammen, große, kleine, trockene, nasse, (wetterbedingt) einheimische, importierte, usw. spielt alles eine Rolle bei der Zubereitung. Der Mann hat seine
Prüfung mit Bravour bestanden, alles schmeckte wunderbar. Der Semmelknödel war flaumig und frisch gekocht. Das Gericht hätte einen größeren Teller verdient, dann würde die Präsentation
schon einiges mehr für das Auge hergeben.

Fazit:
Der Berchtoldshof präsentiert sich nach wie vor als Aushängeschild für feinste Gastronomie. Alles
ist feinst säuberlich gepflegt und gehegt, freundlicher Service, tolles Ambiente, innen wie auch auf
der Sonnenterrasse und dazu eine hervorragende Küche. Ich überreichte Herrn Berchtold mit
Freude das Qualitätssiegel 2018 unseres Vereins.

Innsbruck am 28.08 2018
Johann Pichler

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 15 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Gamskogelhütte

Westendorf
Hotel Persal

Finkenberg
Landhotel Strasserwirt

St. Ulrich am Pillersee

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen