Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Zur Schanz // Ebbs vom 25.05.2018

Ein herrlicher Frühlingstag neigt sich zu Ende, als ich in Ebbs im Gasthof zur Schanz der Familie Egger-Rieder eintreffe. Von außen betrachtet, wirkt das Haus sehr aufgeräumt und einladend. Einige Sträucher in großen Töpfen vermitteln Ruhe und Entspannung. Es ist noch herrlich warm, darum nehme ich auf der einladenden Terrasse Platz. Eine sehr freundliche Kellnerin begrüßt mich und reicht mir die Speisenkarte. Diese ist sehr saisonal und strukturiert gestaltet. Es finden sich einige Spargelgerichte, aber auch Wirtshaus-Klassiker. Ich entscheide mich heute für eine Vorspeise von Spargel und Erdbeeren. Als Hauptgang wähle ich wiederum Spargel und ein Maishendl-Brüstchen. Beide Gerichte klingen sehr gut und machen neugierig.
Die Vorspeise wurde auf einem dekorativen rechteckigen Teller präsentiert. Die Erdbeeren waren mit grünem Pfeffer und etwas Ingwer mariniert. Platziert wurden sie in der Mitte des Tellers. Flankiert wurden sie von in weißen und schwarzen Sesam gebackenen weißen Spargel. Der Koch hat hierfür die dünnen Spargel-Stangen verwendet. Diese passten optisch sehr gut dazu. Als Garnitur diente frischer Kerbel und eine Schnittlauch-Blüte. Geschmacklich war es sehr gut. Mild abgeschmeckt, harmonierten die Zutaten sehr gut miteinander.
Der Hauptgang wurde auch sehr appetitlich angerichtet. Das Risotto bestand aus grünem und weißem Spargel mit Schnittlauch, etwas Parmesan und Weißwein. Der Geschmack war gut, auch war es nicht zu trocken. Jedoch waren der Risotto-Reis und die Flüssigkeit nicht ganz eins miteinander. Die Flüssigkeit setzte sich etwas ab. Das Maishendl-Brüstchen thronte auf dem Risotto. Das Brüstchen war vielleicht etwas zu lange auf dem Grill. Geschmacklich war es sehr gut. Die soufflierten Kirschtomaten wurden um das Gericht herum drapiert und waren tadellos. Auch hier wurde frischer Kerbel, Schnittlauch-Blüten und etwas Petersilie als Dekoration verwendet. In Summe war das Spargelgericht gelungen.
Ich fragte nach, ob Frau Egger-Rieder im Hause wäre. In der Zwischenzeit durfte ich in die Küche gehen und mit den Köchen ein wenig Fachsimpeln. Schon nach wenigen Minuten wurde ich auch schon von der Hausherrin sehr herzlich und mit einem Lächeln begrüßt. Wir hatten ein tolles Gespräch, bei dem wir auch über die täglichen Herausforderungen sprachen. Frau Egger-Rieder führt den Gasthof mit viel Engagement und Herzblut. Sie hat auch ein feines Gespür für Ihre Mitarbeiter. Augenscheinlich herrscht hier ein sehr gutes Betriebsklima. Das spürt man auch als Gast. Da fühlt man sich doch gleich viel wohler im Gasthof zur Schanz.
Wir verabschiedeten uns und gerne habe ich das Qualitätssiegel für das Jahr 2018 überreicht und wünschte Familie Egger-Rieder weiterhin alles Gute viel Erfolg und Gesundheit. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch.


Freitag, 25.Mai 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 9 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen