Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Alte Post // Fieberbrunn vom 24.09.2018

Ein kalter Herbsttag begleitet mich heute auf meinem Weg nach Fieberbrunn zur Alten Post der Familie Eder. Schlagartig hat sich nun der Spätsommer verabschiedet und nur noch bescheidene 7°C erwärmen nicht mein Herz. Doch umso mehr freue ich mich wieder zur Alten Post fahren zu dürfen. Familie Eder habe ich als bodenständige, herzliche und engagierte Gastronomen kennen gelernt. Es ist bereits kurz vor Ein Uhr, als ich dort eintreffe. Von außen macht alles einen sauberen und gepflegten Eindruck.
Die Gaststuben sind nach Tiroler Vorbild mit viel Holz eingerichtet. An der Bar sitzen einige Einheimische und unterhalten sich angeregt. In dieser Stube darf man auch noch rauchen. Ich nehme neben an in der Gaststube Platz. Ich stelle auch fest, dass die Gaststuben immer noch gut besucht sind. Das spricht für die Qualität des Hauses bzw. der Küche. Eine äußerst freundliche Bedienung reicht mir die Speisenkarte. Diese ist sehr schön strukturiert und hat einige saisonal bedingte Speisen auf der Tageskarte. Auch eine Seite mit verschiedenen Steaks findet sich. Ich entscheide mich für das Tagesmenü, denn es wird ein Kalbsrahmgulasch angeboten. Das findet man nicht mehr so oft auf den Speisenkarten und zum heutigen Wetter passt es genau. Vorab gibt es eine Karfiolcremesuppe und als Dessert ein hausgemachte Kirscheis.
Die Suppe wird schon nach kurzer Wartezeit serviert. Eine ehrliche Suppe mit Brot-Croutons, die gut schmeckte. Das Kalbsrahmgulasch war auf dem Punkt. Das Fleisch butterweich, die Sauce gut ausbalanciert mit Paprika und Rahm. Die hausgemachten Spätzle wurden in Butter geschwenkt und sehr gut abgeschmeckt, wie auch der Broccoli wunderbar giftgrün leuchtete und auch Salz mit auf den Weg bekam. In Summe war das ein sehr gelungener Hauptgang, den ich gerne weiterempfehlen kann. Das hausgemachte Kirscheis war gut und erfrischend. Ein Tupfer Sahne und mein obligatorischer Kaffee vervollständigten meine kulinarische Reise in der Alten Post.
Peter Eder und ich hatten ein angenehmes Gespräch. Heute wurde gerade eine Schulung in der Küche durchgeführt, dadurch hatte Peter Eder nicht sehr viel Zeit. Das zeigt wieder einmal, dass in diesem Haus engagiert und mit viel Herzblut und ehrlichem Bemühen gearbeitet wird. Die permanente Weiterentwicklung ist überaus wichtig und wird hier im Hause gelebt. Auch über die täglichen Herausforderungen in der Gastronomie wurde gesprochen. Die Verabschiedung ist herzlich. Gerne habe ich Herrn Peter Eder das Qualitätssiegel für 2018 überreicht. Ich wünschte weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

Montag, 24.September 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 16 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen