Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Restaurant S`Pfandl // Reith bei Kitzbühel vom 29.09.2018

Ein herrlicher Herbsttag neigt sich dem Ende zu, als ich in Reith in Kitzbühel im S´Pfandl bei Familie Hagleitner eintreffe. Ein sehr gepflegter Vorplatz empfängt den Gast. Der Eingangsbereich ist einladend und geschmackvoll dekoriert. Im Inneren offenbart sich die Wärme und Behaglichkeit der Räumlichkeiten. Die wundervolle Gaststube im typisch Tiroler Stil empfängt den Gast mit einem wärmenden Kaminfeuer und die Tische sind geschmackvoll dekoriert. Es entsteht für den Gast ein heimeliges Gefühl und man kann hier für eine gewisse Zeit die Seele baumeln lassen. Thomas Hagleitner verwöhnt die Gäste mit allerlei kulinarischen Leckerbissen. Als ich meinen Tisch gezeigt bekomme, kann ich den Hausherren an der Theke auch schon herzlich begrüßen. Wir wechseln ein paar Worte und ich bekomme die heutigen Empfehlungen direkt vom Chef präsentiert. Der Rostbraten mit Steinpilzen klingt sehr gut. So bestelle ich vorab eine Kürbiscremesuppe und zum Hauptgang den Rostbraten.
Schon nach kurzer Wartezeit wird auch schon die Suppe serviert. In einem schönen weißen tiefen Teller wurde die aufgeschäumte Suppe mit frischem Dill, Kürbiskernöl und einer gebackenen Wan-Tan-Tasche serviert. Die Suppe war schön sämig und harmonierte bestens mit der Tasche. Ein sehr gelungener Herbst-Suppen-Klassiker. So darf es natürlich weiter gehen. An dieser Stelle darf ich auch erwähnen, dass das Service eine ausgezeichnete Arbeit leistet. Hier wird fast jeder Gast mit Namen angesprochen, freundlich und kompetent bedient.
Der Rostbraten war so, wie ich es mir gewünscht hatte. Ich sage dazu immer „ein ehrlicher Teller“. Hier sprechen die Zutaten für sich. Der Rostbraten aus dem Hochrücken war zart und auch medium gebraten. Die frischen Steinpilze, vom Vater Hagleitner selbst gesammelt, klein und noch mit etwas Biss in Zwiebel und Petersilie kurz gebraten. Dazu reichte man mir hausgemachte Zitronen-Butter und Röstkartoffeln mit Speck. Kein großer Schnick-Schnack. Wenn man beste Zutaten verwendet, braucht man keine Ablenkungen am Teller.
Zum Abschluss gönnte ich mir noch einen Espresso. Leider, oder Gott sei Dank, hatte Thomas keine Zeit mehr, mit mir ein Gespräch zu führen. S´Pfandl füllte sich mit erwartungsvollen Gästen. Mit Vater Hagleitner hatte ich aber einen tollen „Ersatz“-Gesprächspartner. Wir hatten uns sehr gut unterhalten und ich erhielt auch Einblicke, wie hier die Familie an einem Strang zieht. Thomas Hagleitner ist ein engagierter, fachlich versierter Wirt, der traditionelles und modernes verbindet. Ein toller Vertreter der Tiroler Wirtshauskultur und eine Reise wert.
Gerne habe ich Herrn Hagleitner das Qualitätssiegel für 2018 überreicht. ich wünsche weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

Samstag, 29.September 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 15 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen