Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Tiroler Stuben // Mayrhofen vom 21.06.2018

Heute ist der meteorlogische Sommerbeginn und so präsentiert sich auch der heuteige Tag. Die 30°C-Marke wurde bereits überschritten. Heute führt mich mein Weg ins Zillertal zur Familie Eberharter in der Tiroler Stuben in Mayrhofen. Noch vor kurzem war Mayrhofen Schauplatz des Schützenfestes mit 11.000 Schützen. Das muss ein erhabener Anblick bei der Feldmesse gewesen sein. Mit den vielen Menschen in der jeweiligen Tracht. So etwas vergisst man nicht so schnell und ist eine schöne Werbung für Tirol. Mittlerweile bin ich angekommen. Die Tiroler Stuben macht von außen wie immer einen aufgeräumten und stilechten Eindruck. Man sieht hier die Handschrift von Frau Carla Eberharter. Gott sei Dank bekomme ich auf der einladenden Terrasse Platz. Dort werde ich auch vom Junior-Chef, Ernst Eberharter, empfangen. Die Begrüßung ist herzlich und von einem breiten Lächeln begleitet. Wir unterhalten uns ein wenig, doch sodann kümmert sich Ernst wieder um die Gäste.
Eine freundliche Kellnerin reicht mir die Speisenkarte und fragt nach meinem Getränkewunsch. Wie immer ist die Karte strukturiert und mit einigen Tiroler Schmankerl versehen. Auch eine attraktiv gestaltete Tageskarte weckt mein Interesse. Dort habe ich auch meinen heutigen Favoriten entdeckt. Eine Tiroler Leber mit Bratspeck und Reis hat es mir angetan. Dazu wähle ich einen kleinen gemischten Salat zur Vorspeise.

Während ich auf meine Vorspeise warte, kommt der Chef des Hauses, Ernst Eberharter, an meinen Tisch. Die Begrüßung ist äußerst herzlich und wir unterhalten uns ein wenig über die laufende Sommersaison und deren Herausforderungen. Herr Eberharter verabschiedet sich für den Moment und überlässt mich vertrauensvoll seinen Mitarbeitern, damit ich mein Essen genießen kann.
Nach einer kurzen Wartezeit serviert mir die gute Seele des Hauses, Carla Eberharter, einen Gruß aus der Küche. Ein Strudel mit Kartoffel-Fleisch-Erbsen Fülle. Dazu einen Joghurt-Dipp. Das war schon mal ein guter Einstieg. Der gemischte Salat bestand aus knackigen Gurken, fruchtigen Karotten, süßen Mais und Speckkraut. Garniert wurde mit Tomatenspalten, Paprikastreifen und etwas Lollo-Rosso. Der Salat war frisch, knackig und erfrischend. Das macht Lust auf mehr. Dann wurde auch schon die Leber serviert. In der Mitte thronte die geschnetzelte Kalbsleber mit Zwiebeln und Speckstreifen. Als Garnitur dienten Apfelspalten und zwei Scheiben gebratener Speck. Der Reis wurde separat serviert. Was soll ich sagen, das war wie wir sagen würden „isch des guat“. Die Leber mit den Zwiebeln und Speck in Verbindung mit der ausgezeichneten Sauce ließen keine Wünsche offen. Mit dem Reis war das eine runde Sache. Das war wunderbar und ist wärmstens zu empfehlen.

Mit Frau Carla Eberharter hatte ich abschließend noch ein nettes Gespräch. Eine wie immer äußerst charmante Wirtin. Ich kann wiederum bestätigen, dass die Familie und auch deren Mitarbeiter mit viel Ehrgeiz, Engagement und unermüdlichen Einsatz die zahlreichen Gäste bestmöglich verwöhnen. Ich wurde wiederum überaus freundlich bedient. Ich bedankte mich für die Zeit hier in der Tiroler Stuben, überreichte auch der Familie das Qualitätssiegel für 2018 und wünschte weiterhin viel Erfolg und Gesundheit. Ein würdiger Vertreter der Tiroler Wirtshauskultur und immer eine Reise wert.

Donnerstag, 21. Juni 2018

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 17 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen